Zum Inhalte wechseln

DFB-Torwart Marc-Andre ter Stegen muss am Rücken operiert werden

"Ärgert mich": Ter Stegen muss operiert werden

Marc-Andre ter Stegen muss am Rücken operiert werden.
Image: Marc-Andre ter Stegen muss am Rücken operiert werden.  © DPA pa

Marc-Andre ter Stegen kann weiterhin nicht für den FC Barcelona auflaufen. Der Nationaltorwart muss aufgrund seiner Rückenprobleme operiert werden.

Marc-Andre ter Stegen könnte ein Rückschlag im Kampf um den Status als Nummer eins bei der kommenden Heim-EURO 2024 drohen. Der Torwart des FC Barcelona hat mit anhaltenden Rückenproblemen zu kämpfen und musste deshalb bereits die Länderspiele im vergangenen November gegen die Türkei und gegen Österreich absagen.

Nun steht fest: Der 31-Jährige muss operiert werden. Diese Entscheidung haben der Klub und ter Stegen am Dienstag getroffen und auch bekanntgegeben. Der Eingriff soll noch in dieser Woche erfolgen.

Ter Stegen reagiert auf Rückschlag - DFB meldet sich

"Die Pause ärgert mich natürlich. Es ist die richtige und sichere Entscheidung, um unter den besten Bedingungen für meinen Klub und die Nationalmannschaft zurückzukommen", schrieb ter Stegen, in Abwesenheit des lange verletzten Manuel Neuer zuletzt die Nummer eins im DFB-Tor, bei Instagram.

Die Reaktion des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erfolgte prompt. "Alles Gute für die OP, Marc! Wir denken an dich!", hieß es unter dessen Post.

Wie schwer der Eingriff ist und wie lange ter Stegen pausieren muss, ist unklar. Ebenso wenig ist abzusehen, inwieweit er im Duell um das deutsche Tor mit Manuel Neuer für die anstehende Europameisterschaft im eigenen Land zurückgeworfen wird.

Nach Sky Informationen will der Wahl-Katalane jedoch definitiv bei den Länderspielen im März gegen Frankreich und die Niederlande wieder dabei sein. Der Klub kündigte an, nach der Operation ein neues Statement mit weiteren Infos zu veröffentlichen.

Stimmt ab! Wer soll bei der EURO 2024 im deutschen Tor stehen?

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: