Zum Inhalte wechseln

Dortmunder Niklas Süle hat an Gewicht abgenommen

Süle plötzlich drahtig! Wie der BVB-Star rund zehn Kilo abnahm

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Niklas Süle zeigt sich fit und drahtig bei der Leistungsdiagnostik von Borussia Dortmund.

Niklas Süle ist plötzlich drahtig - wie der BVB-Star rund 10 Kilo abgenommen hat!

Die Teamkollegen staunten nicht schlecht, als Niklas Süle am Mittwoch in Dortmund zur Leistungsdiagnostik aufschlug. Drahtig, austrainiert, topfit - und mit wasserstoffblonder Kurzhaarfrisur.

Der 28 Jahre alte Abwehrspieler hat den Urlaub und die für ihn persönliche EM-freie Zeit - er wurde bekanntlich nicht von Bundestrainer Julian Nagelsmann für das Heim-Turnier nominiert - genutzt.

Süle arbeitet seit vier Wochen knallhart

Nach Sky Infos arbeitete Süle, der in der Rückrunde der abgelaufenen Saison zuvorderst wegen seiner schlechten körperlichen Verfassung anstelle von guter Leistungen für Aufsehen sorgte, in den letzten vier Wochen knallhart an sich und soll rund zehn Kilo abgenommen haben.

Vor dem Urlaub musste der 1,95 Meter große Abwehrhüne zum Rapport bei den BVB-Bossen. Die BVB-Bosse Sebastian Kehl und Lars Ricken teilten dem früheren Bayern-Star in einem ehrlichen, aber respektvollen Gespräch deutlich mit, dass sie sich eine Steigerung von ihm erhoffen - und ansonsten Konsequenzen drohen könnten.

Gesagt, getan! Die Worte haben offenbar gefruchtet.

Bereits vor dem Champions-League-Finale in Wembley gegen Real Madrid (0:2), in dem Süle nur auf der Bank saß, soll der Profi persönlich auch für sich den Entschluss gefasst haben, intensiv an sich arbeiten zu müssen.

Mehr dazu

BVB bei Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier
BVB bei Fanatics: Achtung Fans! Euer Lieblingstrikot - jetzt hier

Hol Dir jetzt das neue Trikot des BVB! Hier im Store von Sky Sport.

Süle reist mit eigenem Koch

In dem vierwöchigen Urlaub nach Mallorca flog Süle mit einem eigenen Koch - Rainer Schorer, der seit vielen Jahren im Sport arbeitet und bei der Agentur Sports360 angestellt ist - dessen Stellvertreter Florian Tietz sowie der Personal-Trainerin Jana Kiese.

Für den BVB-Star stand ein knallhartes Programm an: Dreimal täglich schuftete Süle. Morgens und nachmittags trainierte er für je anderthalb Stunden, abends legte er noch eine 45-Minuten-Einheit ein.

Süle ernährte sich in dieser Zeit glutenfrei und ballaststoffreich, zudem stand viel Fisch auf dem Speiseplan.

Süle ist pünktlich zum Trainingsstart topfit in Dortmund zurückgekehrt. Nun will der Führungsspieler, der in der Kabine längst das Sagen hat, auch auf dem Platz wieder mit Leistungen vorangehen und sich dem Konkurrenzkampf mit Kumpel Nico Schlotterbeck und 22-Millionen-Neuzugang Waldemar Anton stellen.

Mehr zum Autor Patrick Berger

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr Geschichten