Zum Inhalte wechseln

EURO 2020 News: Drei Mutmacher für das Deutschland-Spiel gegen Portugal

Drei Mutmacher für drei Punkte! Darum siegt Deutschland gegen Portugal

Sky Sport

18.06.2021 | 20:38 Uhr

Thomas Müller und die deutsche Nationalmannschaft können optimistisch in das Duell gegen Portugal gehen.
Image: Thomas Müller und die deutsche Nationalmannschaft können optimistisch in das Duell gegen Portugal gehen.  © Imago

Deutschland steht nach der 0:1-Auftaktpleite gegen Frankreich bereits leicht unter Druck. Im zweiten Gruppenspiel gegen Portugal und Superstar CR7 sollen nun drei Punkte eingefahren werden. Sky Sport nennt drei Mutmacher für einen Sieg.

1. Portugal liegt der deutschen Mannschaft

19 Mal in der Geschichte gab es bislang das Duell zwischen Deutschland und Portugal - und die Bilanz des DFB-Teams gegen die Südländer ist mehr als beachtlich: elf Siege, fünf Remis und nur drei Niederlagen. Das ergibt eine Siegquote von 58 Prozent.

Selbst bei den großen Turnieren wie Europa- und Weltmeisterschaften liegt diese bei 50 Prozent (fünf Siege aus zehn Spielen). Im ersten Moment klingt diese Quote gar nicht so hoch, doch blickt man genauer auf die Duelle, ist erkennbar, dass das DFB-Team im direkten Vergleich besonders in der jüngeren Vergangenheit ausschließlich das bessere Ende für sich hatte. Die Ergebnisse der letzten vier Partien: 4:0 (WM 2014), 1:0 (EM 2012), 3:2 (EM 2008) und 3:1 (WM 2006) - vier Siege also bei einem Torverhältnis von 11:3. Die Historie spricht klar für Deutschland.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Deutschland trifft am Samstag auf Portugal - ein Duell auf Augenhöhe (Videolänge: 0:51 Min.).

Übrigens: Die letzte Niederlage einer deutschen Mannschaft gegen Portugal liegt bereits über 20 Jahre zurück. Bei der EM 2000, bei der Deutschland in der Gruppenphase ausgeschieden ist, setzte es eine 0:3-Pleite.

Ein Grund für die erfolgreichen letzten Ergebnisse liegt unter anderem auch am Spielstil der Portugiesen. Dieser liegt der DFB-Elf, wie Sky Reporter Uli Köhler weiß: "Portugal will auch ein bisschen mitspielen. Das könnte der deutschen Mannschaft entgegenkommen. Die Franzosen haben sich nur hinten reingestellt und das Bollwerk war so nicht zu überwinden. Das wird bei den Portugiesen nicht so sein. Das können sie auch nicht so gut."

2. Schreckensbilanz von CR7 gegen Deutschland

Mehr oder minder steht und fällt Portugals Erfolg mit Superstar Cristiano Ronaldo. Dies war auch direkt zum EM-Auftakt erkennbar. Der Angreifer von Juventus war im ersten Gruppenspiel gegen Ungarn einer der Garanten für den positiven Turnierstart der Portugiesen. Beim 3:0-Sieg war CR7 gleich doppelt erfolgreich.

Der EM-Spielplan im Überblick

Der EM-Spielplan im Überblick

Gegen wen und wann muss Deutschland ran? Hier gibt's den EM-Spielplan in der Übersicht.

Diese Erfolgserlebnisse fehlen dem Superstar gegen Deutschland aber bisher gänzlich. In den bisherigen vier Duellen blieb Ronaldo stets torlos und kassierte ausschließlich Niederlagen - ein weiterer Lichtblick für das DFB-Team.

Mehr dazu

3. DFB-Team mit "Jetzt-erst-recht"-Mentalität

Die EM-Euphorie nach der Auftaktpleite gegen Frankreich erhielt nicht nur auf Seiten der Fans einen Dämpfer. Auch die deutsche Mannschaft rutschte in ein Stimmungstief. "Wir waren alle sehr enttäuscht", erklärte Matthias Ginter auf der Pressekonferenz.

Doch dieses Gefühl habe nur kurz angehalten. Im zweiten Spiel am Samstag gegen Portugal (18:00 Uhr) werde die DFB-Elf wieder alles in die Waagschale werfen, kündigte der Abwehrmann von Borussia Mönchengladbach an. Insgesamt habe die Mannschaft eine ganz spezielle Mentalität für den weiteren Turnierverlauf und insbesondere für das anstehende Portugal-Duell entwickelt.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Deutschland trifft am Samstag auf Portugal - ein Duell auf Augenhöhe (Videolänge: 0:51 Min.).

"Spätestens gestern Mittag hatten wir dieses Jetzt-erst-recht-Gefühl, nach vorne zu schauen, uns voll auf Portugal zu konzentrieren, uns voll da einzulassen, dass wir noch alles geradebiegen können. Das ist so die Stimmung, dass wir weiter positiv bleiben, diese positive Energie, die uns zwei Wochen begleitet hat in der Vorbereitung, dass wir die weiter aufrechthalten, auch wenn wir jetzt verloren haben, dass wir da voll auf Sieg spielen am Samstag."

Auch Teamkollege Emre Can, der in der Endphase gegen Frankreich eingewechselt wurde, blickt optimistisch auf das Duell gegen Portugal und glaubt aus einem einfach Grund an einen Sieg. "Weil wir eine geile Mannschaft haben."

Genug Gründe für einen deutschen Erfolg gibt es also. Jetzt muss die Mannschaft am Samstag nur noch liefern ...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: