Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Costa amüsiert Flick & Neuer mit kuriosem Mauertrick

Costa amüsiert Flick & Neuer mit kuriosem Mauertrick

Peter Bielefeldt

19.10.2020 | 13:05 Uhr

Douglas Costa muss über seine Mauertaktik selbst schmunzeln.
Image: Douglas Costa muss über seine Mauertaktik selbst schmunzeln. © Sky

Beim 4:1-Sieg des FC Bayern bei Arminia Bielefeld sorgte Neuzugang Douglas Costa mit einer kuriosen Szene für Unterhaltung bei seinen Teamkollegen und Trainer Hansi Flick.

Es ist vielleicht die Szene des Spiels: Arminia Bielefeld erhält an der Strafraumgrenze einen Freistoß. Was Douglas Costa dann vorhat, ist nicht ganz neu, aber die "brasilianische Variante" amüsierte selbst Trainer Hansi Flick.

Im ersten Versuch legt sich Douglas Costa mit dem Gesicht zum Freistoßschützen.
Image: Im ersten Versuch legt sich Douglas Costa mit dem Gesicht zum Freistoßschützen. © Sky

Der Neuzugang legte sich längsseits hinter die Bayern-Mauer - allerdings mit Gesicht und Händen Richtung Ball. Die Mitspieler redeten sekundenlang auf Costa ein, dass er sich doch besser umdrehen sollte, damit er bei einem flachen Freistoß keinen Elfmeter verursachen kann.

Neuer schmunzelt über Costas Aktion

Manuel Neuer schmunzelte, als er die Bilder anschließend im TV sah: "Das sieht natürlich ein bisschen lustig aus, das muss ich gestehen"

Im zweiten Anlauf legt sich der Brasilianer dann richtig hin - mit dem Rücken zum Schützen.
Image: Im zweiten Anlauf legt sich der Brasilianer dann richtig hin - mit dem Rücken zum Schützen. © Sky

Auch Trainer Hansi Flick amüsierte sich nach Abpfiff über die unterhaltsame Szene: "Er hat von Lucas die Order bekommen, wie er sich hinzulegen hat und hat es dann ja ganz gut gemacht. Normalerweise ist das Joshua Kimmichs Aufgabe."

Hartel trifft nur Martinez

Nachdem Costa die Anweisungen verstanden hatte, drehte sich der 30-Jährige nach einigem Hin und Her mit dem Rücken zum Schützen. Marcel Hartel, der den Freistoß ausführte, versuchte sein Glück allerdings mit einem Schuss über die Mauer - blieb jedoch am Kopf von Javi Martinez hängen.

Mehr zum Autor Peter Bielefeldt

Weiterempfehlen: