Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Champions-League-Glückslos Villarreal? Bayern ist "gewarnt"

Große Unbekannte Villarreal: Bayern "gewarnt" vor scheinbarem Glückslos

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Es gibt gute und schlechte Nachrichten für den FC Bayern: Corentin Tolisso wird den Münchnern wieder einige Wochen nicht zur Verfügung stehen. Dafür reist Joshua Kimmich mit zum CL-Duell gegen Villarreal.

Der FC Villarreal ist die große Unbekannte im Viertelfinale der Champions League - und für Bayern München ein gefährlicher Gegner.

Glückslos? Thomas Müller winkt ab. "Es werden keine Spaziergänge, auf keinen Fall", sagt der Routinier vor dem Viertelfinal-Duell des FC Bayern in der Champions League mit dem Außenseiter FC Villarreal. Das "gelbe U-Boot" aus Spanien mag international keinen großen Namen haben, doch Müller weiß aus erster Hand, wie gefährlich es ist. "Ich habe beide Spiele gesehen", sagt er über das Achtelfinale gegen Juventus Turin, "wir sind gewarnt".

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Gegen die Alte Dame hat der amtierende Sieger der Europa League für die größte Überraschung in der ersten K.o.-Runde gesorgt (1:1/3:0). "Wir wollen die Geschichte wiederholen", sagt Top-Stürmer Gerard Moreno forsch. In der Rolle des Underdogs fühle man sich wohl: "Die Leute dachten auch, dass wir gegen Juve ausscheiden würden - sind wir aber nicht..."

+++ So siehst du das CL-Viertelfinale der Bayern gegen Villarreal +++

Emery eigentlich Spezialist für die Europa League

Mit einer unterschätzten Mannschaft Großes erreichen - das kann niemand besser als Unai Emery. Der 50-Jährige führte den FC Sevilla einst zum "Hattrick" in der Europa League (2014-16). Im vergangenen Sommer gewann der Trainer, der bei den Weltklubs Paris St. Germain und FC Arsenal scheiterte, den einstigen UEFA-Cup auch mit Villarreal. Das ruhmreiche Manchester United wurde im Elfmeterschießen niedergerungen (11:10).

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Der Coup brachte dem Klub aus der Kleinstadt nahe Valencia erst zum vierten Mal das Ticket für die Königsklasse, wo Villarreal bei seiner Premiere 2006 bis ins Halbfinale stürmte. In der Gruppenphase gab es gegen ManUnited zwar zwei Niederlagen, ein 3:2 bei Atalanta Bergamo aber brachte die Achtelfinal-Quali und dort den nicht für möglich gehaltenen Triumph in Turin.

Villarreal will technisch feinen Außenseiterfußball zeigen

Dieses "Auswärtsgesicht", sagt Emery, soll seine Elf auch im Heim-Hinspiel am Mittwoch (21.00 Uhr) gegen die Bayern zeigen. Das bedeutet: technisch feinen Außenseiterfußball. Denn die Favoritenrolle liegt seinem Team nicht, wie die verpatzte Generalprobe beim Tabellenletzten Levante (0:2) oder Pleiten in Osasuna (0:1) und Cadiz (0:1) zeigten. Dabei ist Emerys Mannschaft durchaus "spielerisch stark", wie Bayern-Kapitän Manuel Neuer meint, und kann "den Ball halten".

Die Stamm-Offensive mit Routinier Moreno, Youngster Yeremy Pino und der niederländischen Saison-Entdeckung Arnaut Danjuma bringt es auf einen Marktwert von stolzen 130 Millionen Euro.

Mehr Fußball

Villarreal in der CL besser als in der Liga

Der ehemalige Dortmunder Paco Alcacer ist Ersatz. Innenverteidiger Pau Torres ist international begehrt, Nebenmann Raul Albiol bietet mit 36 Jahren Erfahrung pur. Überhaupt verfügt Emery über einen guten Kader-Mix.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

"Sie haben einen Trainer mit großer internationaler Erfahrung, der viele Titel gewonnen hat", sagt Bayern-Coach Julian Nagelsmann anerkennend, "und eine Mannschaft mit ebenso großer internationaler Erfahrung sowie einem klaren Plan". Trotzdem ist Villarreal in der heimischen Primera Division zwölf Punkte hinter den Champions-League-Rängen nur Siebter.

Also doch ein Freilos? "Zum Glück", sagt Emery, "spielen wir in der Champions League besser als in der Liga".

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten