Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Facharzt warnt Kimmich vor zu frühem Wiedereinstieg

Facharzt sieht Bayern-Star Kimmich vor "schwierigem Wiedereinstieg"

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Facharzt Dr. Heinz-Wilhelm Esser erklärt die aktuelle Situation um den Corona erkrankten Bayern-Star Joshua Kimmich. (Länge: 5.09 Minuten)

Julian Nagelsmann befürchtet keine Auswirkungen der Corona-Infektion auf die sportliche Leistungsfähigkeit von Joshua Kimmich. Facharzt Dr. Heinz-Wilhelm Esser warnt den deutschen Nationalspieler dagegen vor einem zu frühen Wiedereinstieg.

"Ich mache mir gar keine Sorgen, weil die Infiltration nicht so dramatisch ist", sagte FCB-Trainer Julian Nagelsmann am Freitag. Die Pause sei eine Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahme. "Es ist nicht so dramatisch, dass man irgendwelche Folgeschäden erwarten kann."

Kimmich habe auch keine schwerwiegende Symptomatik gehabt, sagte Nagelsmann vor dem Spiel der Münchner am Samstag (ab 15:15 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 2 und hier im Liveticker) gegen den 1. FSV Mainz 05. Sowohl bei ihm als auch beim ebenfalls nach einer Corona-Infektion weiter ausfallenden Eric Maxim Choupo-Moting habe er keine große Sorge, "dass sie nicht mehr an ihre Leistungsgrenze gehen können". Das werde relativ schnell wieder möglich sein.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor Mainz über Joshua Kimmich und Eric Maxim Choupo-Moting. (Videolänge: 1:04 Minuten)

Nagelsmann macht sich keine Sorgen

Nagelsmann berichtete davon, dass die vergangenen Wochen an Kimmich nicht spurlos vorbeigangen sei. Nach dessen öffentlicher Erklärung zu seinem Impfzögern hatte es eine große Debatte um den Nationalspieler gegeben. Kimmich sei kein Sündenbock, sagte Nagelsmann und appellierte, andere Ansichten zuzulassen und auch die Entscheidung von Kimmich akzeptieren.

"Es ist ganz wichtig und auch ein Lerneffekt für alle, unabhängig davon, wie man zu diesem Thema steht, dass man auch Meinungen zulässt in allen Bereichen", sagte der 34-Jährige. "Sonst sagt irgendwann keiner mehr eine Meinung, immer in der Angst, es scheppert wieder."

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Kimmich noch länger außer Gefecht

Dr. Heinz-Wilhelm Esser, Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie, erklärt im Sky Interview die Lungen-Infiltration: "Das bedeutet, dass ein harmloser Infekt einen Etagenwechsel vorgenommen und die Lunge entzündet hat. Es bilden sich Infiltrate, an den Stellen, wo die Erreger die Lunge eben angreifen. Je mehr die Lunge infiltrative Veränderungen aufweist, desto kränker ist der Patient auch." Eine Entzündung sei dabei häufig eine Folge einer COVID-Infektion.

"Wichtig ist, dass Kimmich jetzt nachbeobachtet wird. Er wird engmaschig von Lungenfachärzten gesehen. Wer eine Lungenentzündung hat, der hat es etwas schwieriger in den Wiedereinstieg. Das wird einige Wochen dauern", machte Esser deutlich. Eine Impfung hätte das Ausmaß der Kimmich-Erkrankung laut dem Fachmann abgeschwächt. "Wir erleben, dass die meisten Leute, die mit COVID 19 geimpft sind, zwar nach wie vor an COVID erkranken können, aber in den meisten Fällen einen deutlich harmloseren Verlauf zeigen", so Esser.

Mehr dazu

Kimmich fehlt dem FCB somit mindestens bis zum Jahresende. Neben dem 26-Jährigen und Choupo-Moting ist gegen Mainz auch Leon Goretzka (Probleme an der Patellasehne) nicht mit dabei. Serge Gnabry (Adduktorenbeschwerden) kehrt dagegen in den Bayern-Kader zurück.

dpa

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: