Zum Inhalte wechseln

FC Bayern News: Stimmen zum Gewinn der Meisterschaft

Reaktionen zu Bayerns Titelgewinn: "Sind schon wieder heiß drauf"

Sky Sport

09.05.2021 | 10:43 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Thomas Müller, Robert Lewandowski und Manuel Neuer zur Meisterschaft des FC Bayern München. (Videolänge: 59 Sekunden)

Der FC Bayern feiert die neunte Deutsche Meisterschaft in Serie. Von Bundestrainer Joachim Löw über FCB-Coach Hansi Flick bis hin zum künftigen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann - Sky präsentiert die Stimmen und Reaktionen zum erneuten Triumph des deutschen Rekordmeisters.

Hansi Flick (Trainer Bayern München/bei Sky): "Das war heute eines Meisters würdig, ein ganz, ganz hohes Niveau, das die Mannschaft gezeigt hat. Riesen-Kompliment. Es ist einfach überragend.Es ist immer ein besonderes Gefühl. Es ist auch eine Genugtuung für uns, als bester deutscher Verein auch deutscher Meister zu werden. Das ist schon eine besondere Leistung, neun Jahre in Folge deutscher Meister zu werden. Wir wollten natürlich auch dann zeigen, wer der wahre deutsche Meister ist und dieses Statement heute hier und heute setzen."

Flick zu seinem möglichen Engagement als Bundestrainer: "Das weiß ich noch nicht. Dazu ist viel gesagt worden, aber noch nicht alles. Ich bin für viele Dinge offen. Damals mit Oliver Bierhoff, Jogi Löw und Andreas Köpke zusammenzuarbeiten, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es gab eine enorme Wertschätzung, enorme Loyalität, die mich antreibt. Diese Dinge sind dort gegeben, ich habe ein tiefes Vertrauen zu Oliver Bierhoff. Ich habe überhaupt keinen Druck, ich kann nach dem 22. Mai schön in den Urlaub gehen, alles andere kommt dann so, wie es kommen soll. Ich habe Lust, weiter Trainer zu sein und Lust, mit einer Mannschaft oder auch einen Verband zu arbeiten, die in der Lage ist, Titel zu gewinnen."

Oliver Kahn (Vorstand Bayern München/bei Sky): "Wir haben das Leipzig-Spiel zusammen geschaut, die Stimmung war entsprechend großartig. Man gewöhnt sich nicht dran, das ist eine unglaubliche Leistung. Jetzt können wir in der nächsten Saison etwas schaffen, das noch keine Mannschaft auf der Welt geschafft hat: zehnmal Meister in Folge zu werden. Da sind wir schon wieder heiß drauf."

ZUM DURCHKLICKEN: Die Spieler mit den meisten Meisterschaften

  1. Klaus Augenthaler
    Image: Klaus Augenthaler - sieben deutsche Meisterschaften © Getty
  2. Thiago
    Image: Thiago - sieben deutsche Meisterschaften © Getty
  3. Lothar Matthäus
    Image: Lothar Matthäus - sieben deutsche Meisterschaften © Getty
  4. Rafinha - sieben deutsche Meisterschaften
    Image: Rafinha - sieben deutsche Meisterschaften © Getty
  5. Alexander Zickler
    Image: Alexander Zickler - sieben deutsche Meisterschaften © Getty
  6. Arjen Robben (2010, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018)
    Image: Arjen Robben - acht deutsche Meisterschaften © Getty
  7. Mehmet Scholl (1994, 1997, 1999, 2000, 2001, 2003, 2005, 2006)
    Image: Mehmet Scholl - acht deutsche Meisterschaften © Getty
  8. Oliver Kahn (1997, 1999, 2000, 2001, 2003, 2005, 2006, 2008)
    Image: Oliver Kahn - acht deutsche Meisterschaften © Getty
  9. Bastian Schweinsteiger (2003, 2005, 2006, 2008, 2010, 2013, 2014, 2015)
    Image: Bastian Schweinsteiger - acht deutsche Meisterschaften © Getty
  10. Phillip Lahm (2006, 2008, 2010, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017)
    Image: Philipp Lahm - acht deutsche Meisterschaften © Getty
  11. Javi Martinez - sieben deutsche Meisterschaften
    Image: Javi Martinez - neun deutsche Meisterschaften © Getty
  12. Robert Lewandowski - sieben deutsche Meisterschaften
    Image: Robert Lewandowski - neun deutsche Meisterschaften © Getty
  13. Manuel Neuer - sieben deutsche Meisterschaften
    Image: Manuel Neuer - neun deutsche Meisterschaften © Getty
  14. Jerome Boateng - sieben deutsche Meisterschaften
    Image: Jerome Boateng - neun deutsche Meisterschaften © Getty
  15. Franck Ribery kann am Samstag zum alleinigen Rekordhalter werden.
    Image: Franck Ribery - neun deutsche Meisterschaften © Getty
  16. David Alaba
    Image: David Alaba - zehn deutsche Meisterschaften © Getty
  17. Thomas Müller (2010, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018)
    Image: Thomas Müller - zehn deutsche Meisterschaften © Getty

Joachim Löw (Bundestrainer): "Gratulation an den FC Bayern zum vorzeitigen Titelgewinn. Ganz besonders freue ich mich für Hansi Flick und seine Spieler. Sie sind seit Monaten eine verschworene Gemeinschaft und haben in dieser schwierigen Saison enorm viele Widerstände überwunden. Den Nationalspielern gibt dieser Titelgewinn auch Rückenwind für die nächsten anstrengenden Wochen, in denen ja die EURO vor uns liegt. Auch dafür haben wir uns viel gemeinsam vorgenommen."

Manuel Neuer (Kapitän FC Bayern/bei Sky): "Es ist immer ein besonderes Gefühl, auf dem Platz zu stehen. Diese Momente, wenn das Spiel langsam zu Ende geht, dann kribbelt es einfach im Körper. Es ist auch eine Genugtuung, der beste deutsche Verein zu sein. Neun Jahre in Folge Meister, das ist schon eine besondere Leistung."

DIE SOCIAL-MEDIA-REAKTIONEN IM ÜBERBLICK:

Thomas Müller (FC Bayern/bei Sky): "Neunmal in Folge Meister, das ist schon verrückt. Und ich war jedesmal dabei. Dafür bin ich sehr dankbar. Wenn du als kleiner Junge losziehst, denkst du nicht, dass du beim FC Bayern mal in der ersten Mannschaft spielst. Da bist du froh, wenn du Tickets fürs Stadion kriegst."

Mehr Fußball

Oliver Bierhoff (Direktor Nationalmannschaften und Akademie): "Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, den Trainer Hansi Flick, die Spieler, die Mitarbeiter*innen und die Verantwortlichen des FC Bayern mit Herbert Hainer, Karl-Heinz Rummenigge und Oliver Kahn an der Spitze. 31 Titel zu gewinnen, ist eine wahre Meisterleistung und eine unglaubliche Marke, die seit Jahrzehnten von der Qualität, der Siegermentalität und der Dominanz dieses Vereins zeugt - national wie international."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der FC Bayern München krönt die Saison mit einer Meisterleistung. (Videolänge: 44 Sekunden)

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert: "Herzlichen Glückwunsch an den FC Bayern München zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft! Die Mannschaft um Welttorhüter Manuel Neuer und Weltfußballer Robert Lewandowski hat einmal mehr hervorragende Leistungen gezeigt und das lange Zeit sehr umkämpfte Titelrennen entschieden, indem sie sich in den entscheidenden Momenten dieser Bundesliga-Saison behauptet hat. Gratulation an alle Spieler, das Trainerteam um Hansi Flick und die Verantwortlichen um Herbert Hainer und Karl-Heinz Rummenigge. Sieben Titel in nicht einmal zwölf Monaten - diese großartige Bilanz spricht für sich."

DFB-Präsident Fritz Keller: "Herzlichen Glückwunsch an den gesamten FC Bayern München zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft und damit zum fünften Stern. 31 Meisterschaften, davon jetzt neun in Folge - das sind herausragende Erfolge und Ausdruck einer einzigartigen Konstanz. Trotz des Triplegewinns in der vergangenen Saison haben die Bayern ihren unbedingten Siegeswillen und Erfolgshunger bewahrt. Daran hat auch Hansi Flick einen großen Anteil. Leider muss der FC Bayern die Meisterschaft aber auch zum zweiten Mal in Folge ohne Fans im Stadion feiern. Ich bin mir sicher, dass der Meister im kommenden Jahr wieder zusammen mit seinen Anhängerinnen jubeln kann."

Julian Nagelsmann (Trainer RB Leipzig, ab 1. Juli Trainer des FC Bayern/bei Sky): "Herzlichen Glückwunsch zur verdienten Meisterschaft."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Gladbachs Trainer Marco Rose über die Leistung seiner Mannschaft beim FC Bayern München

Edin Terzic (Trainer Borussia Dortmund/bei Sky): "Ich weiß gar nicht, ob es das jemals gab, dass man Deutscher Meister im Bus wird. Glückwunsch nach München, sie haben es verdient."

Gladbach-Trainer Marco Rose: "Sie sind die beste Mannschaft in Deutschland. Sie haben ihre Mentalität wieder auf großartige Art und Weise bewiesen. Sie haben alles, was es braucht, ein würdiger Champion zu sein."

Lothar Matthäus (Sky Experte): "Die Bayern hatten ihre Schwächeperioden in der Saison. Das ist für mich aber normal nach den letzten acht, neun Monaten. Sie mussten viele Spiele machen und einige Reisen bestreiten. Aber sie haben es gemeistert, weil sich die anderen Teams mehr Pausen genommen haben, wie es hätte sein müssen."

Didi Hamann (Sky Experte): "Sie waren wieder relativ dominant und souverän. Turbulente Saison außerhalb des Platzes, auf dem Platz war es eher ruhig. In der Champions League haben sie sich würdig verabschiedet, der Schwachpunkt war vielleicht das Pokal-Aus in Kiel. Die Bayern haben natürlich die beste Mannschaft, aber jedes Jahr wollte sie eine Mannschaft vom Sockel zu stoßen. Es ist beeindruckend, wie viel Hunger sie immer noch haben."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: