Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Salihamidzic vor Beförderung - die Bilanz des Sportdirektors

Sportdirektor vor Beförderung: die Salihamidzic-Bilanz

Daniel Heissenstein

14.11.2019 | 13:32 Uhr

Hasan Salihamidzic soll ab Juli 2020 den Posten des Sportvorstands beim FC Bayern übernhmen.
Image: Hasan Salihamidzic soll ab Juli 2020 den Posten des Sportvorstands beim FC Bayern übernehmen. © Getty

Der FC Bayern hat beschlossen, Hasan Salihamidzic zu befördern. Der Bosnier ist seit 2017 Sportdirektor. Als Spieler war er eine Allzweckwaffe, als Verantwortlicher lange auf Zwecksuche. Sky Sport zieht Bilanz.

Hasan Salihamdizic soll ab Juli 2020 beim FC Bayern die Geschicke als Sportvorstand leiten. In seiner bisherigen Zeit als Sportdirektor hat der 42-Jährige schon einiges an Erfahrung sammeln können. Sky Sport nimmt Salihamidzics bisheriges Wirken bei den Bayern unter die Lupe.

Gemischte Transferergebnisse

Das erste Jahr verlief aus Transfersicht ruhig für Salihamidzic. Im Winter holte er Alphonso Davies, im Sommer Leon Goretzka. Überraschungscoup könnte der Kanadier werden, gegen Dortmund deutete er sein riesiges Potential an. Dieses Jahr war dagegen arbeitsintensiver: Die Münchner verpflichteten Benjamin Pavard, Lucas Hernandez, Mickael Cuisance, Ivan Perisic und Philippe Coutinho.

Der Brasilianer war eher ein Rummenigge-Transfer, für die restlichen Wechsel steht Salihamidzic in der Verantwortung. Cuisance ist bislang ein Fehlschlag, Hernandez und Coutinho noch nicht richtig angekommen. Schwerwiegender sind aber die Namen, die nicht nach München gekommen sind.

City hat den längeren Atem

Das öffentliche Transfer-Tauziehen um Callum Hudson-Odoi und Leroy Sane sorgte auf der Insel für gehobene Augenbrauen. Das offensive Buhlen war nicht professionell, nicht Bayern-like und auch nicht hilfreich. Chelsea hob von Woche zu Woche den Preis und gab den Jungstar am Ende nicht ab.

City zögerte den Transfer so lange hinaus, bis sich Sane schließlich verletzte. Hier zeigte sich die Unerfahrenheit des Bosniers, die abgezockten Manager der Premier League hatten leichtes Spiel. Salihamidzic hat aus den holprigen Transferphasen seine Lehren gezogen.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Intern unumstritten

Gekommen als unerfahrener Hoeneß-Mann arbeitete sich Salihamidzic in die Bayern-Welt ein. Sein Fleiß, seine Bereitschaft zu lernen und sein Talent, sich zu vernetzen, sprechen für den Bosnier. Er hat intern ein Kommunikationssystem aufgebaut, das die Verzahnung und Zusammenarbeit der einzelnen Bayern-Systeme fördert. Die Jugendakademie ist dadurch besser angebunden, Kompetenzgerangel wie zu Ancelottis Zeiten soll verhindert werden.

Mehr dazu

Sky Reporter Torben Hoffmann: "Intern wird Salihamidzic geschätzt, auch Rummenigge weiß mittlerweile, was er am Bosnier hat. Das aufgebaute Kommunikationssystem reduziert die Abhängigkeit der Bayern von ihrem Trainer. In Zukunft soll sich der Trainer an den FCB anpassen und nicht andersherum."

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Schwachstelle Außendarstellung

Lehrgeld musste Salihamidzic bei den öffentlichen Auftritten zahlen. Das Spiel mit den Medien liegt ihm nicht, die Fehltritte häuften sich. Die Auskunftsfreude der Bosse macht den Job schwierig, oft stand der Bosnier verloren im Schatten von Hoeneß und Rummenigge. Salihamidzic scheint oft nicht zu wissen, was er sagen darf und was er sagen soll.

Sky Reporter Torben Hoffmann: "Die Medienarbeit liegt Salihamidzic nicht. Er ist rhetorisch nicht so bewandert und hat in der Außendarstellung nicht das Format von Ex-Sportvorstand Matthias Sammer. Aber er muss lernen, diesen Teil des Jobs unfallfrei über die Bühne zu kriegen."

Hoeneß' langer Schatten

Es ist Tradition in München, Stellen mit Personen mit Stallgeruch zu besetzen. Insofern war Salihamidzics Aufstieg nur konsequent. Die fehlende Erfahrung des Bosniers machte er durch großes Hoeneß-Vertrauen wett. Der Patriarch bügelte Fehler aus und verteidigt seinen Protegé bis aufs Blut. Salihamidzic steht jetzt vor der großen Aufgabe, sich von seinem Mentor loszulösen und das eigene Profil weiter zu schärfen.

2:38
Salihamidzic mit Ironie-Auftritt nach Weiterkommen in Bochum

Salihamidzic als Sprachrohr von Hoeneß?

Sky Reporter Torben Hoffmann: "Brazzo ist ein Hoeneß-Mann. Zusammen mit Herbert Hainer ist es der Versuch, den hoeneßschen Einfluss beim FCB aufrecht zu erhalten. Salihamidzic könnte in Zukunft das Sprachrohr von Hoeneß im Verein sein."

Die Zeit des Übervaters Hoeneß neigt sich dem Ende entgegen. Ab 2020 kommt mit Oliver Kahn ein alter Bekannter für Salihamidzic hinzu. Die beiden verstehen sich gut, haben zusammen gespielt und Titel errungen. Ihre große Aufgabe wird es, den FC Bayern in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Hoeneß und Rummenigge hinterlassen ihnen ein gewaltiges Erbe.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: