Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Stimmen zum Sieg im DFB-Pokal beim FC Augsburg

Nach erneuter Choupo-Gala: Nagelsmann mit Stürmer-Erkenntnis

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann war mit der Reaktion seiner Mannschaft sehr zufrieden.

Der FC Bayern steht erstmals seit drei Jahren wieder im Achtelfinale des DFB-Pokals. Nach dem Sieg beim FC Augsburg sind Eric Maxim Choupo-Moting, Sven Ulreich und Julian Nagelsmann sehr zufrieden mit der Reaktion. Der Coach lobt zudem eine Eigenschaft beim Mittelstürmer. Die Sky Stimmen.

Eric Maxim Choupo-Moting über...

... das Spiel:

"Wir haben eine super Moral bewiesen und weitergemacht, der Trainer hat in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden. Die ersten 15 Minuten waren nicht gut und wenn man so ein Spiel da verschläft, wird es sehr sehr schwer, aber wir haben eine sehr gute Reaktion gezeigt. Wir haben uns auch sehr viele Chancen erarbeitet und ich hatte während des Spiels trotz einiger vergebener Chancen gedacht 'Okay, wir sind wieder in der Partie und das Tor wird kommen.' Und so ist es dann auch gewesen. Es war wichtig, den Ausgleich noch in der ersten Halbzeit zu schießen und nach der Pause haben wir uns viele Chancen erarbeitet, gute Angriffe gehabt und uns dann auch belohnt."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

DFB-Pokal, 2. Runde: Die überragende Sturmspitze Choupo-Moting verwandelte einen 0:1-Rückstand beim FC Augsburg mit zwei Toren und einer Vorlage fast im Alleingang in ein verdientes 5:2.

+++ DFB Pokal Auslosung zum Achtelfinale: Alle Infos zu Termin, Übertragung & Co. +++

... sein Tor zum 1:1:

"Ich habe es nicht sofort gesehen, dass er spekuliert, aber ich habe ein gutes Gefühl gehabt, dass ich den Ball aufs Tor bringe. Viele haben in der Mitte gerufen und von daher wusste ich, dass es so eine Fifty-fifty-Sache ist. Gut für mich, dass er etwas spekuliert hat und Hauptsache der Ball ist im Tor."

... die Leistung im Vergleich zum Freiburg-Spiel:

Mehr Fußball

"Wir hätten definitiv noch das ein oder andere Tor machen können, aber die Augsburger haben es uns heute sehr schwer gemacht. Es ist immer ein richtiger Fight hier, aber das war in der zweiten Halbzeit mehr wie das Freiburg-Spiel. Der Trainer hat uns in der Halbzeit gesagt, dass es Räume gibt und die haben wir dann besser bespielt. Wir sind über die Außen gekommen, haben in der Mitte die zweiten Bälle gewonnen, haben die rote Zone bespielt und uns dann auch belohnt mit den Toren."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Eric Choupo-Moting war der beste Spieler beim FC Bayern beim Pokalsieg in Augsburg

... seine starke Quote im DFB-Pokal für den FC Bayern von vier Spielen und acht Toren und ob er diese kennt:

"Nein, aber sie ist gut, oder? Letztes Jahr habe ich leider die zweite Runde verpasst. Ich bin immer gerne dabei im DFB-Pokal, ich will soweit wie möglich kommen mit dem FC Bayern und klar: Unser Ziel ist, ins Finale zu kommen und den Pokal zu gewinnen. Das ist der Anspruch des FC Bayern."

... den ausgelassenen Jubel nach dem Sieg und ob es mit dem FCA zu tun hat:

"Nicht weil es Augsburg war, sondern wegen des Spielverlaufs. Es war ein Fight heute und wir sind nach dem Rückstand wiedergekommen. Das ist ein Do-or-Die-Wettbewerb. Du musst gewinnen, das haben wir heute getan und deshalb sind wir auch happy und haben uns mit den Fans gefreut. Es war ein wichtiger Sieg."

House of the Dragon - exklusiv auf Sky
House of the Dragon - exklusiv auf Sky

Alle Infos zur gefeierten Game of Thrones Prequel-Serie - ab sofort exklusiv auf Sky Q, Sky Atlantic und im Stream!

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern) über...

... das Spiel:

"Der Start ins Spiel war nicht gut, aber wir haben dann - Spieler wie Trainer - in der Halbzeit Dinge klar angesprochen. Das war gut. Die Reaktion nach der Pause war herausragend. Da waren wir auch in den Bereichen wie Körperlichkeit, die Augsburg auszeichnen, mindestens auf Augenhöhe, wenn nicht sogar besser. Wir haben uns auch viele Torchancen erspielt. Am Ende ist es ein hochverdienter Sieg. Wir hatten 28 oder 29 Torschüsse, der Gegner nur acht, es ist nicht so leicht, gegen die zu spielen. Am Anfang ist es immer eine Gratwanderung, wie viel du kickst und wie oft du den Ball lange schlägst. Das ist nicht leicht zu entscheiden für die Spieler, aber für mich war die Reaktion in der zweiten Halbzeit das Entscheidende. Wie kommen wir aus der Kabine nach so einem schlechten Start und das war schon sehr sehr gut."

... die Probleme in den ersten 20 Minuten:

"Wir haben wenig Duelle gewonnen am Anfang und dafür haben wir zu viel gekickt. Wenn du körperlich sehr präsent bist, kannst du auch unter Druck Fußball spielen, wenn du aber körperlich noch nicht ganz auf der Höhe bist und der Gegner das dann clever macht und Bälle immer wieder schnell nach vorne bringt, ist es nicht so leicht, denn es nervt, wenn du ständig überspielt wirst. Da haben wir zu viel in ihr Pressing reingespielt."

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport
WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW bietet Dir nicht nur alle Samstagsspiele der Bundesliga, sondern die gesamte 2. Bundesliga, den DFB-Pokal, Formel 1, Handball und vieles mehr.

... Doppeltorschütze Choupo-Moting:

"Er hat es wieder gut gemacht. Es ist nicht so leicht, nach so langer Zeit zwei Spiele in Folge über ne lange Zeit zu spielen. Er war körperlich präsent, war sehr gut mit dem Rücken zum Tor. Er ist einfach ein sehr guter Fußballer, sehr fein in seiner Ballverarbeitung und er hat auch einen sehr intelligenten Torabschluss. Das war gegen Freiburg bei seinem ersten Tor so, heute beim ersten auch wieder. Das sind schon clevere Torabschlüsse und nicht einfach blind draufgehalten. Gerade gegen eine so gute Mann-gegen-Mann-Mannschaft wie Augsburg tut er uns schon gut."

... die mangelnde Chancenverwertung:

Man muss da jede Situation für sich nehmen. Am Ende ist es so, dass kein Spieler absichtlich Chancen nicht nutzt. Wir haben dennoch fünf Tore gemacht. Deshalb ist es skurril, dass man drüber spricht, aber es stimmt schon: Wir hätten auch zehn, elf oder zwölf Tore machen können."

Sven Ulreich (Torhüter FC Bayern) über...

... den schlechten Start:

"Wir wussten, dass es typisch Augsburg wird. Die pressen die ersten zehn bis 15 Minuten immer und wollen viel. In den letzten Jahren haben wir dann ja auch oft ein frühes Tor gefangen. Danach haben wir es besser gemacht und sind dann auch verdient zurückgekommen. In der zweiten Halbzeit haben wir die Räume dann auch so genutzt, wie wir uns dann von Anfang an vorgestellt haben."

Du willst kein Detail verpassen?
Du willst kein Detail verpassen?

Entdecke jetzt beste Bildqualität für besten Live-Sport! Ob rauchende Motoren oder haarscharfe Tore - mit UHD erlebst Du Deine Sportmomente hautnah.

... die Halbzeitansprache von Trainer Nagelsmann:

"Wir haben in der ersten Halbzeit kein gutes Pressing gehabt, zumindest in den ersten zehn Minuten. Da haben wir jeden Zweikampf verloren, das hat uns gefehlt. Und das hat der Trainer dann auch angesprochen. Ohne das geht's nicht. Gerade wenn man in der zweiten Halbzeit rauskommt, muss man dagegenhalten, denn wir wussten, dass die wieder kommen würden. Das haben wir gut gemacht und haben die richtige Antwort geliefert."

... Matchwinner Choupo-Moting:

"Er ist trickreich und verlädt auch gerne den Torhüter. Er hat da ein gutes Auge vor dem Tor und hat gesehen, dass der Torwart ein wenig spekuliert auf den Pass in die Mitte und er schiebt ihn dann einfach ins Tor. Super gemacht und Choupo ist ein super Kerl und da freut es mich auch, dass er heute wieder zwei Tore gemacht hat."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sven Ulreich über die Leistung in der zweiten Halbzeit

... die Leistung von Alphonso Davies:

"Er hat viel Gas gegeben und ist die Linie hoch und runter gesprintet, deshalb ist es schön, dass er sein Tor gemacht hat."

... die Leistung im Vergleich zu Freiburg:

"Bis auf die ersten 20 Minuten, als es nicht gut war, haben wir das eigentlich gut gemacht die 70 Minuten müssen dann unsere Benchmark sein. Das war in der zweiten Halbzeit auf jeden Fall das, was wir sehen wollen und was wir uns auch vorstellen."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten