Zum Inhalte wechseln

FC Bayern Transfer News: Dayot Upamecano muss noch zu RB Leipzig

Streit um Upamecano! Bayern-Neuzugang muss Saison bei RB starten

Sky Sport

11.06.2021 | 16:28 Uhr

Dayot Upamecano wechselt im Sommer zum FC Bayern.
Image: Dayot Upamecano wechselt im Sommer zum FC Bayern.  © DPA pa

Die neue Bundesliga-Saison startet wie auch die meisten Tranings-Auftakte am 1. Juli. Der Vertrag von Neuzugang Dayot Upamecano beim FC Bayern beginnt allerdings erst am 15. Juli. Das könnte zu einer kuriosen Situation führen.

Dank einer Ausstiegsklausel in Höhe von rund 42,5 Millionen Euro konnten die Bayern Abwehr-Ass Upamecano für die neue Saison ohne viel Gegenwehr von RB Leipzig loseisen. Doch entgegen der meisten anderen Verträge startet der des Franzosen erst zum 15. Juli.

Das könnte laut Sport Bild zwei Gründe haben. Demnach habe RB Leipzig aufgrund der schwer zu planenden Corona-Saison die Geltung der Ausstiegsklausel als "Puffer" um zwei Wochen nach hinten geschoben. Zum anderen wurde wohl davon ausgegangen, dass Upamecano für die französische Nationalmannschaft nominiert wird. In dem Fall wäre der 22-Jährige Teil des Kaders für die Europameisterschaft vom 11. Juni bis 11. Juli.

Der EM-Spielplan im Überblick

Der EM-Spielplan im Überblick

Gegen wen und wann muss Deutschland ran? Hier gibt's den EM-Spielplan in der Übersicht.

Upamecano wird zum Trainingsstart in Leipzig erwartet

Da Upamecano lediglich im Aufgebot des U21-Nationalteams steht, kann er bereits zum 1. Juli in die neue Saison starten. Dann allerdings noch für Leipzig. "Es wäre sicher für beide Vereine sinnvoller, wenn Dayot Upamecano nach der Sommerpause bei seinem neuen Klub in die Vorbereitung startet. Es ist aber richtig, dass dies durch die aktuelle Vertragskonstellation nicht gegeben ist. Daher erwarten wir ihn Stand heute zum Trainingsstart bei RB Leipzig", wird Florian Scholz, Kaufmännischer Leiter Sport von RB Leipzig, bei der Sport Bild zitiert.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Eine Einigung zwischen den Bayern und Leipzig gibt es demnach noch nicht. Streitpunkt ist das Gehalt Upamecanos. Aktuell würden die Münchner den Verteidiger erst ab dem 15. Juli bezahlen müssen. Bis dahin zahlt Leipzig weiter. RB wird das Gehalt allerdings nicht verschenken, womit der Franzose sogar verpflichtet wäre, zum Trainingsstart beim Vizemeister am 1. Juli zu erscheinen.

Kommt es zu keiner Einigung zwischen den Vereinen, wird Upamecano in der neuen Saison noch zwei Wochen Spieler von RB Leipzig sein, ehe er zu seinem neuen Klub kann. Ein Novum.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten