Zum Inhalte wechseln

FC Bayern: Transfer News: Der Stand bei Leroy Sane & David Alaba

Nach Kahn-Aussagen: Das ist der Stand bei Sane & Alaba

Sky Sport

02.06.2020 | 22:07 Uhr

0:38
''Transfer Update - die Show'': Wann wechselt Leroy Sane von Manchester City zum FC Bayern? Unser Transfer-Experte Marc Behrenbeck bringt Euch auf den neusten Stand (Videolänge: 38 Sek.).

Nach den Aussagen von Oliver Kahn bei Sky90: Wie plant der FC Bayern seinen Kader für nächste Saison? Kommt Leroy Sane? Bleibt David Alaba? Sky Sport bringt Euch bei diesen beiden Personalien auf den neuesten Stand.

Wann kommt er endlich? Seit Mai vergangenen Jahres ist Leroy Sane von Manchester City beim FC Bayern im Gespräch. Wechselt der deutsche Nationalspieler in diesem Sommer von den Skyblues zum Rekordmeister?

Sane: Wechsel zum FC Bayern fast perfekt

Nach Sky Infos ist der Wechsel von Sane zum FC Bayern fast perfekt. Der Flügelspieler ist sich mit den Münchnern einig - es geht nur noch um die Ablösesumme.

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Sicher dir 50 Prozent Rabatt auf das beste Fernseherlebnis für 12 Monate und ohne Aktivierungsgebühr.

"Alles spricht dafür, dass Leroy Sane kommt. Auch wenn Oliver Kahn bei Sky90 ein bisschen den Drive rausgenommen hat", betont Sky Reporter und Transfer-Experte Marc Behrenbeck bei "Transfer Update - die Show" und weiter: "Nichtsdestotrotz spricht alles dafür, dass es passiert, es geht nur noch um die Ablösesumme."

Kahn tritt auf Transfer-Bremse

Bei Sky90 hatte Bayerns Vorstandsmitglied Oliver Kahn auf die Transfer-Bremse getreten: "Das ganze Thema Transfers ist im Moment schwierig zu beurteilen. Sane hat einen Vertrag bei Manchester City und versucht momentan Anschluss zu finden. Es ist heute einfach schwierig, über Spieler zu sprechen, die woanders unter Vertrag stehen. Der FC Bayern hat jetzt die Chance, zum achten Mal Meister zu werden. Um sowas zu schaffen, muss der Kader exzellent besetzt sein."

4:59
Leroy Sane wird mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Bei Sky90 wird Vorstandsmitglied Oliver Kahn zu einer möglichen Verpflichtung des Nationalspielers befragt (Video-Länge: 4:59 Minuten).

Und weiter: "Trotzdem muss man vorsichtig sein. Nur weil ich sage, der oder der sind interessant, dass wir den auch holen wollen. Ich wehre mich auch dagegen, dass 30 Millionen Euro lediglich Peanuts sind. Wir haben durch den Ausbruch der Corona-Krise gesehen, wie verletzlich dieses System ist. Man sollte bei den Ablösesummen vorsichtig sein."

Kahn: "Man muss auch den Spieler verstehen"

Und wie geht es weiter mit David Alaba? Verlängert das Münchner Urgestein seinen 2021 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern?

Mehr Fußball

"Er (David Alaba, Anm. d. Red.). ist zu einem Chef geworden, der die Mannschaft lautstark führt. Wir sind alle sehr, sehr zufrieden mit seiner Leistung. Wir sind im Gespräch. Aber man muss natürlich auch den Spieler verstehen", sagte Kahn bei Sky90.

Streame die Bundesliga flexibel mit Sky Ticket

Streame die Bundesliga flexibel mit Sky Ticket

Hol Dir mit dem ''End of Season Ticket'' die Bundesliga bis Saisonende und spare 33 Prozent. Auf bis zu 2 Geräten Deiner Wahl gleichzeitig streamen. Ganz einfach und monatlich kündbar. Alle Infos auf skyticket.de!

Bereits seit 2010 spielt der Österreicher beim FC Bayern. "Dass er sich Gedanken macht, ist klar. Nur ich glaube, wir als der FC Bayern haben sehr, sehr gute Argumente im Moment, wenn man sich das im europäischen Kontext anschaut. Man weiß nie was den Spielern im Kopf rumgeht. Wir sind in guten Gesprächen", so Kahn.

Alaba-Berater nicht im Gespräch mit Bayern-Bossen

Nach Sky Infos haben die Bayern nach wie vor Chancen auf einen Verbleib von Alaba. Aber die Frage ist: Was will der Spieler? "Das ist noch nicht ganz klar", meint Sky Reporter und Transfer-Experte Max Bielefeld. "Alaba hat seinen Berater gewechselt. Seitdem wurde mit Pini Zahavi noch nicht über einen konkreten Deal gesprochen."

1:35
''Transfer Update - die Show'': Wann verlängert David Alaba bei den Bayern? Das ist der Stand. Unser Sky Reporter und Transfer-Experte Max Bielefeld bringt Euch auf den neuesten Stand (Videolänge: 1:35 Min.).

Zahavi befindet sich zur Zeit in Israel und sobald er nach München fliegen darf, wird er das Gespräch mit seinem Mandanten suchen. Deshalb gibt es im Moment keine konkreten Vertragsgespräche zwischen dem Alaba-Berater und den Bayern-Bossen. "Deswegen wird es jetzt darauf ankommen: Wie läuft dieses erste Meeting ab?", sagt Bielefeld.

Sowohl bei Alaba als auch bei Sane ist damit noch etwas Geduld gefragt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: