Zum Inhalte wechseln

2:1-Sieg gegen AFC Bournemouth

FC Everton dreht Partie nach Horror-Verletzung von Wayne Rooney

Sky Sport

24.09.2017 | 11:10 Uhr

Evertons Wayne Rooney zieht sich in der Partie gegen Bournemouth eine klaffende Wunde am Auge zu.
Image: Evertons Wayne Rooney zieht sich in der Partie gegen Bournemouth eine klaffende Wunde am Auge zu. © DPA pa

Wayne Rooney wurde am sechsten Spieltag der Premier League in der Partie des FC Everton gegen den AFC Bournemouth übel zugerichtet. Der Stürmer-Star zog sich einen blutigen Cut neben dem linken Auge zu.

In einem Zweikampf mit Bournemouth' Simon Francis kassierte der 31-Jährige einen Ellenbogenschlag. Mit blutüberströmtem Gesicht musste Rooney in der 34. Minute behandelt werden. In der 55. Minute wurde der ehemalige englische Nationalspieler schließlich ausgewechselt.

Der Wechsel brachte für Everton allerdings die Wende. Für Rooney kam Oumar Niasse in die Partie, der mit zwei Treffern (77./82.) einen 0:1-Rückstand gegen Bournemouth drehte.

Bournemouth' Simon Francis trifft den Everton-Stürmer mit dem Ellenbogen im Gesicht.
Image: Bournemouth' Simon Francis trifft den Everton-Stürmer mit dem Ellenbogen im Gesicht. © DPA pa

Weiterempfehlen:

Mehr stories