Zum Inhalte wechseln

FIFA-Welt-Elf: Mit Lewandowski, Haaland, Ronaldo & Messi

FIFA-Welt-Elf: Volle Offensiv-Power mit Lewy & Haaland

Ronaldo und Co. werden am Samstag auf Torejagd gehen.
Image: Ronaldo, Lewandowski und Haaland stehen in der FIFA-Welt-Elf.  © Imago

Robert Lewandowski vom FC Bayern und Borussia Dortmunds Erling Haaland haben den Sprung in die Weltelf des Fußball-Weltverbands FIFA geschafft.

Das Bundesliga-Duo bildet gemeinsam mit Lionel Messi und Cristiano Ronaldo den Angriff in der Auswahl, die nach Angaben der Spielergewerkschaft Fifpro von knapp 19 000 Profis gewählt wurde. Deutsche Spieler standen nicht in der Weltelf, die am Montagabend bei einer digitalen Gala in Zürich gekürt wurde.

Die FIFA Weltelf 2021 zum Durchklicken

  1. Platz 47: Gianluigi Donnarumma (22), Paris Saint-Germain, neuer Marktwert: 69,6 Millionen Euro, alter Marktwert: 70,6 Millionen Euro, Verlust: 1 Millionen Euro
    Image: TOR: Gianluigi Donnarumma (AC Mailand/PSG/Italien) © Imago
  2. 14. PLATZ: Leonardo Bonucci (Italien, Juventus Turin)
    Image: ABWEHR: Leonardo Bonucci (Juventus/Italien) © Imago
  3. David Alaba fehlt dem FC Bayern in der Defensive.
    Image: David Alaba (FC Bayern/Real Madrid/Österreich) © Imago
  4. Ruben Dias bleibt Manchester City und Pep Guardiola erhalten.
    Image: Ruben Dias (Manchester City/Portugal) © DPA pa
  5. Platz 3: JORGINHO (Italien/FC Chelsea) - 460 Punkte.
    Image: MITTELFELD: Jorginho (FC Chelsea/Italien) © DPA pa
  6. PL Ticker
    Image: N'Golo Kante (FC Chelsea/Frankreich) © Imago
  7. MITTELFELD: Kevin De Bruyne (Manchester City/Belgien)
    Image: Kevin De Bruyne (Manchester City/Belgien) © Imago
  8. Cristiano Ronaldo und Manchester United beendet ihr kurzes Formtief gegen den FC Burnley.
    Image: ANGRIFF: Cristiano Ronaldo (Juventus/Manchester United/Portugal) © Imago
  9. Dortmunds Erling Haaland trifft doppelt gegen den SC Freiburg.
    Image: Erling Haaland (Borussia Dortmund/Norwegen) © Imago
  10. Robert Lewandowski jubelt über sein Tor zum 4:0 daheim gegen Wolfsburg.
    Image: Robert Lewandowski (FC Bayern München/Polen) © DPA pa
  11. PSG-Superstar Lionel Messi im Spiel gegen den RC Lens.
    Image: Lionel Messi (FC Barcelona/PSG/Argentinien) © Imago

Im Tor erhielt der italienische Europameister Gianluigi Donnarumma von Paris Saint-Germain den Vorzug vor Nationaltorhüter Manuel Neuer. Die Abwehr bilden der Ex-Münchner David Alaba, Europameister Leonardo Bonucci und Ruben Dias. Im Mittelfeld bekamen der frühere Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne sowie die beiden Champions-League-Sieger Jorginho und N'Golo Kanté vom FC Chelsea die meisten Stimmen. Die Weltelf wird gemeinsam von FIFA und Fifpro ausgezeichnet.

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Keine Deutsche Fußballerin in der Welt-Elf

In die Weltelf der Frauen wurden weder deutsche Nationalspielerinnen noch Akteurinnen aus der Bundesliga gewählt. Dabei sind unter anderem die Amerikanerinnen Carli Lloyd und Alex Morgan, die Brasilianerin Marta sowie die französische Spitzenverteidigerin Wendie Renard.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: