Zum Inhalte wechseln

Frauenfußball: EM-Fahrplan der deutschen Frauen-Nationalmannschaft

EM-Fahrplan der DFB-Frauen: Kader, Trainingslager, Testspiele

Mit acht Titeln sind die deutschen Frauen Rekordeuropameister. Werden sie sich dieses Jahr in England den neunten Titel sichern?
Image: Mit acht Titeln sind die deutschen Frauen Rekordeuropameister. Werden sie sich dieses Jahr in England den neunten Titel sichern?  © Imago

Vom 6. Bis zum 31. Juli findet in diesem Sommer die Fußball-Europameisterschaften der Frauen in England statt. Am Dienstag gibt Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg den vorläufigen EM-Kader bekannt und damit startet offiziell die heiße Phase der Vorbereitung.

Die DFB-Auswahl qualifizierte sich ohne Punktverlust für die Endrunde und tritt in Gruppe B an. Neben den zur Gruppe der Favoriten gehörenden Spanierinnen komplettieren die Vize-Europameisterinnen aus Dänemark und das Quali-Überraschungsteam aus Finnland die Gruppe. Damit stehen für die Deutschen schon in der Gruppenphase einige schwierige Spiele an und das Erreichen des Viertelfinales ist kein Selbstläufer.

EM ohne Marozsan und Leupolz

Neben den starken Gruppengegnern hat die DFB-Auswahl zudem mit leichten Personalsorgen zu kämpfen. Gleich zwei Spielerinnen, die bei den vergangenen internationalen Turnieren noch als Schlüsselspielerin galten, fallen sicher aus. Verzichten muss die Bundestrainerin auf Spielmacherin Dszenifer Maroszan, die sich im letzten Länderspiel gegen Serbien das Kreuzband riss. Mit Melanie Leupolz fehlt ein weiterer Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld. Die 28-Jährige erwartet ihr erstes Kind und kann deswegen nicht an dem Turnier teilnehmen.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Nomminierungen als Startschuss für die Vorbereitung

Dennoch kann die Bundestrainerin auf einen großen Pool talentierter Spielerinnen zurückgreifen und wird am Dienstag den vorläufigen EM-Kader nominieren. Neben Lina Magull und Sara Däbritz könnte durch den Ausfall von Maroszan und Leupolz im zentralen Mittelfeld auch die junge Sydney Lohmann vom FC Bayern eine wichtige Rolle einnehmen.

Offiziell beginnt die EM-Vorbereitung dann am 5. Juni mit einem Pre-Camp für ausgewählte Spielerinnen am neuen DFB-Campus in Frankfurt. Die Spielerinnen, die noch im DFB-Pokalfinale aktiv waren, werden hier wohl noch nicht teilnehmen. Das Pre-Camp endet am 9. Juni.

Zum ersten Trainingslager mit allen Spielerinnen kommt das Team vom 12. bis zum 18. Juni in Herzogenaurach zusammen. Nach einer dreitägigen Pause steht das zweite Trainingslager in Herzogenaurach an, welches am 29. Juni endet. Im Rahmen des zweiten Trainingscamps trifft die DFB-Auswahl am 24. Juni in Erfurt beim letzten Test auf EM-Teilnehmer Schweiz.

Am 3. Juli heißt es dann Aufbruch nach England. Die Frauennationalmannschaft wird ihr Camp in Brentford London beziehen und bereitet sich auf das erste Gruppenspiel gegen Vizeeuropameister Dänemark am 8. Juli vor. Das Mannschaftsquartier in England wurde der DFB-Auswahl per Los zugeteilt. Die Spanierinnen hatten es auf das gleiche Hotel im Großraum London abgesehen und setzten sich im Losentscheid gegen die Deutschen durch. Die dann wiederum Glück bei der Losentscheidung um ein alternatives Hotel gegen die Mannschaft aus Dänemark hatten. Früher hatten topgesetzte Mannschaften ein Erstzugriffsrecht, dieses Mal hat das Los entschieden.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Der EM-Fahrplan des DFB-Teams im Überblick:

Mehr zur Autorin Eileen Doeker

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: