Zum Inhalte wechseln

Frauenfußball: Gruppe um Ariane Hingst mit Projekt bei Viktoria Berlin

Frauen-Gruppe will Viktoria Berlin in die Bundesliga führen

Ariane Hingst will zusammen mit fünf weiteren Frauen den Frauenfußball in Berlin vorantreiben.
Image: Ariane Hingst will zusammen mit fünf weiteren Frauen den Frauenfußball in Berlin vorantreiben.  © Imago

Sechs Frauen um die frühere Nationalspielerin Ariane Hingst haben das Regionalligateam von Viktoria Berlin übernommen, um die Entwicklung des Frauenfußballs voranzutreiben.

Mittels einer Betreiberinnen-Gesellschaft soll das vor zwei Jahren aus dem Gesamtverein ausgegliederte Frauenteam innerhalb von fünf Jahren in die Bundesliga geführt werden, um "so für mehr Sichtbarkeit, gleiche Bezahlung und Anerkennung von Frauen im Sport sorgen".

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW bietet Dir nicht nur alle Samstagsspiele der Bundesliga, sondern die gesamte 2. Bundesliga, den DFB-Pokal, Formel 1, Handball und vieles mehr.

"Wir sind uns sicher, die Zeit ist jetzt reif für Frauen im Fußball, auch in Berlin", sagte Hingst: "Ich will diese Veränderung aktiv mitgestalten und nicht nur von der Seitenlinie aus beobachten."

SID

Weiterempfehlen: