Zum Inhalte wechseln

Keine Einigung auf Vertragverlängerung

Funkel und Fortuna gehen im Sommer getrennte Wege

12.01.2019 | 10:38 Uhr

0:47
Düsseldorfs Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer spricht über die Situation nach dem feststehenden Aus von Trainer Friedhelm Funkel (Videolänge: 47 Sekunden).

Trainer Friedhelm Funkel und Fortuna Düsseldorf beenden im Sommer die gemeinsame Arbeit. Beide Parteien konnten sich nicht auf eine Verlängerung des am 30. Juni 2019 auslaufenden Vertrags einigen.

Aufstiegstrainer Friedhelm Funkel wird den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf am Saisonende mit Ablauf seines Vertrages verlassen. Der Verein meldete am Freitag, Gespräche über eine weitergehende Zusammenarbeit seien geplatzt. Funkel (65) hatte die Fortuna im März 2016 übernommen, 2018 führte er den Verein nach fünf Jahren wieder in die Bundesliga. Dort belegen die Düsseldorfer nach der Hinrunde den 14. Platz.

Fortuna wollte Entwicklung der Rückrunde abwarten

Der Düsseldorfer Vorstandsvorsitzende Robert Schäfer erklärte, man habe im Verein mit allen Gremien verabredet, "konkrete Vertragsgespräche mit dem Trainer, aber auch mit den Spielern und dem Funktionsteam erst zu führen, wenn absehbar ist, wie sich die Spiele in der Rückrunde entwickeln."

Funkel, so Schäfer, akzeptiere diesen Standpunkt, bestand allerdings auf eine schnelle Lösung in der Winterpause. "Deshalb konnten wir hier leider keinen gemeinsamen Kompromiss finden. Wir respektieren Friedhelms Entscheidung und bedauern es sehr, dass wir keine Einigung erzielen konnten", sagte Schäfer: "Der gesamte Verein, Friedhelm Funkel und die Mannschaft werden jetzt zusammen alles dafür geben, den Klassenerhalt zu erreichen."

Zum Transfer Update

Zum Transfer Update

Alles Wissenswerte aus der Welt der Transfers und Gerüchte gibt's hier.

Pfannenstiel betont Vertrauen zu Funkel

Düsseldorfs Sportvorstand Lutz Pfannenstiel erklärte auf der Klub-Website: „Wir schätzen die hervorragende Arbeit von Friedhelm Funkel und haben großes Vertrauen in ihn. Er ist ein absoluter Profi, der bis zum letzten Tag seine gesamte Kraft für die Fortuna einsetzen wird." (sid/Sky Sport)

Weiterempfehlen:

Mehr stories