Zum Inhalte wechseln

Fußball: Geldstrafen für Köln, Augsburg, Mainz, St. Pauli und Kaiserslautern

DFB verhängt Geldstrafen gegen Quintett

Die Kölner Fans brennen Pyrotechnik im RheinEnergie Stadion ab.
Image: Die Kölner Fans brennen Pyrotechnik im RheinEnergie Stadion ab.  © DPA pa

Das DFB-Sportgericht hat gegen den 1. FC Köln, FC Augsburg, FSV Mainz 05, FC St. Pauli und 1. FC Kaiserslautern Geldstrafen wegen Fanvergehen ausgesprochen.

Die Kölner müssen laut einer Mitteilung des DFB vom Montag 75 000 Euro bezahlen, die Erstliga-Konkurrenten FC Augsburg und Mainz 73 000 Euro beziehungsweise 15 000 Euro.

Die Zweitliga-Klubs St. Pauli und 1. FC Kaiserslautern bekamen eine Strafe in Höhe von 74 180 beziehungsweise 34 000 Euro. Bei allen Vorfällen geht es um das Abbrennen von verbotener Pyrotechnik.

dpa

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.