Zum Inhalte wechseln

Fußball International: Rettig über unmoralisches Mbappé-Angebot

Mega-Angebot für Mbappé? Rettig: ''Man kann es nicht ernst nehmen''

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der ehemalige DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig findet das kolporiterte 700 Millionen Euro Angebot für Superstar Kylian Mbappé höchst unmoralisch und spricht über die negativen Aspekte der heutigen Transfer-Zeit.