Zum Inhalte wechseln

Fußball News: Zu Ehren Maradonas: Italien gegen Argentinien in Neapel

Duell der Champions! Besondere Partie zu Ehren Maradonas geplant

Sky Sport

14.07.2021 | 19:23 Uhr

WM-Halbfinale 1990: Italien und Roberto Baggio (r.) versuchen Argentinien und Diego Maradona zu stoppen.
Image: WM-Halbfinale 1990: Italien und Roberto Baggio (r.) versuchen Argentinien und Diego Maradona zu stoppen.  © Imago

Das ist etwas für alle Fußball-Romantiker: Zum Gedenken an Argentiniens Weltstar Diego Maradona soll der frisch gebackene Europameister Italien auf den frisch gebackenen Copa-America-Sieger Argentinien treffen.

Die Planungen für ein einmaliges Spiel zwischen Europameister Italien und Südamerikameister Argentinien seien weit fortgeschritten. Das berichtet Sportreporter Tariq Panja.

ZUM DURCHKLICKEN: Diego Maradona - seine Karriere und Skandale

  1. Argentinos Juniors
    Image: Diego Armando Maradona beginnt seine Karriere bei den Argentinos Juniors, für die er in der Jugend ab 1969 und bei den Erwachsenen von 1976 bis 1981 spielt. Ihm zu Ehren wird in seinem ehemaligen Wohnhaus ein kleines Museum errichtet. © Imago
  2. Für die WM 1978 im eigenen Land war Maradona zu jung, ein Jahr später trumpft er bei den Junioren auf. Im Finale macht der 18-Jährige alles klar, wird zum besten Spieler des Turniers gewählt. "Einer der schönsten Momente in meinem Leben", sagt Maradona.
    Image: Für die WM 1978 im eigenen Land ist Maradona zu jung, ein Jahr später trumpft er bei den Junioren auf. Im Finale macht der 18-Jährige alles klar, wird zum besten Spieler des Turniers gewählt. ''Einer der schönsten Momente in meinem Leben'', sagt er. © Imago
  3. Maradona bei den Boca Juniors
    Image: Von den Argentinos Juniors wechselt er 1981 zu den Boca Juniors, für die er bis 1982 in 40 Spielen 28 Tore erzielt. © Imago
  4. Maradona Lattek
    Image: Es folgt 1982 der spektakuläre Wechsel nach Europa. Beim FC Barcelona wird Maradona von Udo Lattek trainiert. Links: der ehemalige argentinische Nationaltrainer Cesar Luis Menotti. © Imago
  5. FC Barcelona - Athletic Bilbao 0:1 (5. Mai 1984, spanisches Pokalfinale): In seinem letzten Spiel für Barca rastet Maradona völlig aus. Erst acht Monate zuvor hatte Andoni Goikoetxea ihm das Bein gebrochen. Beim Wiedersehen kommt es zu einer Schlägerei.
    Image: In seinem letzten Spiel für Barca, dem Pokalfinale 1984 gegen Bilbao, rastet Maradona völlig aus. Erst acht Monate zuvor hatte Andoni Goikoetxea ihm das Bein gebrochen. Beim Wiedersehen kommt es zu einer Schlägerei. Barca verliert, Maradona geht. © Imago
  6. Argentinien - Ungarn 4:1 (18. Juni 1982, WM-Vorrunde)
Maradona erzielt seine ersten WM-Tore. Doch zwei Wochen später ist die WM nach einem 1:3 gegen Brasilien beendet, Maradona sieht zu allem Überfluss nach einem Tritt die Rote Karte.
    Image: Bei der WM 1982 erzielt beim 4:1 gegen Ungarn seine ersten WM-Tore. Doch zwei Wochen später ist die WM nach einem 1:3 gegen Brasilien beendet, Maradona sieht zu allem Überfluss nach einem Tritt die Rote Karte.  © Imago
  7. 1984 wechselt Maradona zum SSC Neapel. In Italien wird er von den Fans wie ein Messias gefeiert.
    Image: 1984 wechselt Maradona zum SSC Neapel. In Italien wird er von den Fans wie ein Messias gefeiert. © Imago
  8. "Lavatevi! Wascht euch!", rufen die Fans aus dem reichen Norditalien den Neapolitanern entgegen. Maradona antwortet mit Toren: In Udine trifft er doppelt, erst per Elfmeter, dann mit links aus spitzem Winkel. Hier begrüßt er Brasilien-Legende Zico.
    Image: ''Lavatevi! Wascht euch!', rufen die Fans aus dem reichen Norditalien den Neapolitanern entgegen. Maradona antwortet mit Toren: In Udine trifft er doppelt. Hier begrüßt er Brasilien-Legende Zico. 1987 und 1990 führt Maradona Napoli zur Meisterschaft. © Imago
  9. "Ich lechzte nach einem internationalen Titel", sagt Maradona über seine Zeit in Neapel. 1989 geht der Traum in Erfüllung. Beim 2:1 im Hinspiel schießt er ein Tor und legt das 2:1 auf.  Im Rückspiel gegen Buchwald und Co. gibt er zwei Vorlagen.
    Image: ''Ich lechzte nach einem internationalen Titel'', sagt Maradona über seine Zeit in Neapel. 1989 geht der Traum in Erfüllung. Beim 2:1 im Hinspiel schießt er ein Tor und legt das 2:1 auf. Im Rückspiel gegen Buchwald und Co. gibt er zwei Vorlagen. © Imago
  10. WM 1986, Viertelfinale  Argentinien - England, ein Spiel für die Ewigkeit. Erst die "Hand Gottes" gegen Torwart Peter Shilton, dann...
    Image: Auch mit der Nationalmannschaft beginnt seine erfolgreichste Zeit: WM 1986, Viertelfinale Argentinien - England, ein Spiel für die Ewigkeit. Erst die ''Hand Gottes'' gegen Torwart Peter Shilton, dann... © Imago
  11. ...dann das vielleicht unglaublichste Solo der Fußball-Geschichte. "Ich hatte das Gefühl, den Engländern die Brieftasche zu klauen, und das direkt nach dem Falklandkrieg", sagte Maradona.
    Image: ...dann das vielleicht unglaublichste Solo der Fußball-Geschichte. ''Ich hatte das Gefühl, den Engländern die Brieftasche zu klauen, und das direkt nach dem Falklandkrieg'', sagte Maradona. © Imago
  12. Im Finale der WM 1986 wird Maradona von Lothar Matthäus abgemeldet, leitet aber mit einem genialen Pass das 3:2 ein. "Toni, halt den Ball", ruft Kommentator Rolf Kramer, nachdem Jorge Burruchaga frei vor Torwart Schumacher aufgetaucht war - vergeblich.
    Image: Im Finale gegen Deutschland wird Maradona von Lothar Matthäus (l.) abgemeldet, leitet aber mit einem genialen Pass das 3:2 ein.  © Imago
  13. Maradona zum WM-Triumph in Mexiko: "Das war der Höhepunkt, der glanzvollste Moment meiner Karriere. Dieses Datum, dieser Ort sind mir in die Haut eingebrannt."
    Image: Maradona zum WM-Triumph in Mexiko: ''Das war der Höhepunkt, der glanzvollste Moment meiner Karriere. Dieses Datum, dieser Ort sind mir in die Haut eingebrannt.'' © Imago
  14. Maradona spielt im WM-Halbfinale gegen Italien, und das in "seinem" Neapel. Die Neapolitaner sind gespalten. "Diego in unserem Herzen, Italien in unseren Gesängen", steht auf einem Spruchband. Argentinien gewinnt, Maradona trifft im Elfmeterschießen.
    Image: WM 1990: Maradona spielt im Halbfinale gegen Italien, und das in 'seinem' Neapel. 'Diego in unserem Herzen, Italien in unseren Gesängen', steht auf einem Spruchband. Argentinien gewinnt, doch im Finale setzt es eine 0:1-Niederlage gegen Deutschland. © Imago
  15. FC Sevilla Maradona
    Image: Nach seiner erfolgreichen Zeit in Italien kehrt Maradona 1992 noch einmal nach Spanien zurück. Beim FC Sevilla spielt er u.a. mit Davor Suker (l.) zusammen. 1993 wechselt er zu den Newell's Old Boys in seine Heimat. © Imago
  16. Maradonas Karriere im Nationaltrikot endete skandalös. 2:1 hatte Argentinien bei der WM 1994 gegen Nigeria gewonnen, als eine Krankenschwester ihn an die Hand nahm und zur Dopingprobe brachte. Ergebnis: Ephedrin im Blut, 15 Monate Sperre.
    Image: Maradonas Karriere im Nationaltrikot endet skandalös. 2:1 hat Argentinien bei der WM 1994 gegen Nigeria gewonnen, als eine Krankenschwester ihn an die Hand nimmt und zur Dopingprobe bringt. Ergebnis: Ephedrin im Blut, 15 Monate Sperre. © Imago
  17. Seine aktive Karriere beendet er 1997 im Alter von 37 Jahren bei den Boca Juniors.
    Image: Seine aktive Karriere beendet er 1997 im Alter von 37 Jahren bei den Boca Juniors. © Imago
  18. Tattoo
    Image: Maradonas Leben ist nicht nur durch Erfolge geprägt, es gibt auch immer wieder Skandale und Eklats. So lässt er sich ein Tattoo mit dem Konterfei von Fidel Castro stechen und sorgt damit für Wirbel. © Imago
  19. Mafiaboss
    Image: In seiner Zeit in Neapel lässt er sich zusammen mit einem Mafiaboss ablichten. © Imago
  20. Belarus
    Image: Im Juli 2018 wird Maradona Vorstandsvorsitzender des weißrussischen Vereins Dinamo Brest. Seine Fahrt in einem gepanzerten Fahrzeug sorgt für Furore. © Imago
  21. Müller
    Image: In seiner Zeit als Trainer betreut er von 2008 bis 2010 die argentinische Nationalmannschaft. Im März 2010 in München sorgt er für Erstaunen, weil er nicht auf einer PK zusammen mit Thomas Müller sprechen will. Er kennt den deutschen Spieler nicht. © Imago
  22. Maradona Messi
    Image: Bei der WM in Südafrika lernt Maradona Müller dann kennen. Beim 4:0 im Viertelfinale erzielt der Münchner das 1:0 für Deutschland. Maradona und Superstar Lionel Messi scheiden aus. © Imago
  23. Thron
    Image: Seine letzte Trainerstation bekleidet Maradona ab September 2019 bei Gimnasia y Esgrima La Plata . Sein Platz an der Seite ist eine Art Thron. Am 25. November stirbt Maradona im Alter von 60 Jahren an Herzversagen. © Imago

Die Neuauflage des WM-Halbfinals von 1990 zwischen Italien und Argentinien soll wie einst in Neapel steigen.

Du willst kein Detail verpassen?

Du willst kein Detail verpassen?

Entdecke jetzt beste Bildqualität für besten Live-Sport! Ob rauchende Motoren oder haarscharfe Tore - mit UHD erlebst Du Deine Sportmomente hautnah.

Argentiniens Weltstar Diego Maradona - damals Vereinsspieler der SSC Napoli - hatte den italienischen Fans das Herz gebrochen, nachdem er die Albiceleste im Elfmeterschießen gegen Italien ins Endspiel gegen den späteren Weltmeister Deutschland führte.

Maradona verstarb im vergangenen November, nur wenige Wochen nach seinem 60. Geburtstag.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten