Zum Inhalte wechseln

Fußball: Ronaldo fordert offenbar fast 20 Millionen Euro von Juventus

Ronaldo fordert offenbar fast 20 Millionen Euro von Ex-Klub

.
Image: Ronaldo steht offenbar noch Geld zu.  © Imago

Juventus soll bei Cristiano Ronaldo noch Schulden offen haben. Angeblich stehen dem Portugiesen knapp 20 Millionen Euro zu. Die Turiner weisen diesen Vorwurf nun allerdings zurück.

Wie die italienische Sportzeitung Gazzetta dello Sport am Wochenende berichtet hat, fordert Ronaldo noch 19,9 Millionen Euro von Juventus.

Dieser Betrag sei jener Lohn, der während der Pandemie zwischen beiden Parteien vereinbart worden sein soll. Der Klub hat erklärt, dass er das Geld bereits ausgezahlt habe. Ronaldo behauptet laut der Zeitung jedoch, nie eine Überweisung bekommen zu haben.

Laut Juventus' CEO Maurizio Arrivabene stimmt dies aber nicht. Arrivabene beteuerte gegenüber Il Fatto Quotidiano: "Wir haben meines Wissens nach keine Schulden bei Ronaldo".

Sky Cinema inkl. Paramount+
Sky Cinema inkl. Paramount+

Ab 8. Dezember gibt es noch mehr Kino für Zuhause: Sky Cinema inklusive Paramount+. Genieße trotz Bundesliga-Pause erstklassiges Entertainment!

Juve-Führung zurückgetreten

Die Turiner Staatsanwaltschaft und die italienische Börsenaufsichtsbehörde ermitteln aktuell gegen den italienischen Rekordmeister Juventus. Dem Klub aus dem Piemont wird Bilanzfälschung und Aktienmanipulation vorgeworfen

Gegen diverse Juve-Verantwortliche wurde Anklage erhoben. Im Zuge dieses Skandals trat kürzlich die komplette Klubführung des Spitzenklubs zurück.

Ronaldo spielte zwischen 2018 und 2021 für Juve. In dieser Zeit gewann der portugiesische Superstar zwei Meisterschaften und einmal den Pokal. In 98 Serie-A-Einsätzen erzielte der mittlerweile 37-Jährige 81 Treffer.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten