Zum Inhalte wechseln

Gianluigi Donnarumma ist von AC-Mailand-Fans mit Falschgeld beworfen worden

Mbappe stärkt "Dollarumma" den Rücken

Gianluigi Donnarumma ist bei der Niederlage in Mailand mit Falschgeld beworfen worden.
Image: Gianluigi Donnarumma ist bei der Niederlage in Mailand mit Falschgeld beworfen worden.  © DPA pa

Der Fußball-Torhüter von Paris St. Germain, Gianluigi Donnarumma,  ist vor dem Champions-League-Spiel bei seinem Ex-Klub AC Mailand im Giuseppe-Meazza-Stadion (1:2) mit Falschgeld  beworfen worden.

Damit wollten die Milan-Anhänger zum Ausdruck bringen, dass sich der Keeper für das Geld und gegen die Leidenschaft entschieden habe.

Der Italiener war 2021 ablösefrei zu PSG gewechselt, was von den Milan-Tifosi als "Verrat" betrachtet wurde. Donnarumma gilt in Italien als Nachfolger von Torhüter-Ikone Gianluigi Buffon.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Dollarumma-Beschimpfungen - Mbappe stärkt Keeper

Das Spiel selbst wurde von der Aktion nicht verzögert. Helfer mussten die falschen Dollarnoten im Strafraum aufsammeln. Die Anhänger Rossoneri hatten davor den Schlussmann der italienischen Nationalmannschaft als "Dollarumma" beschimpft.

Starspieler Kylian Mbappe danach in Schutz genommen. "Das ist der Fußball von heute, die Fans machen, worauf sie Lust haben. Wir können ihnen nicht vorschreiben, was sie zu tun haben", sagte Mbappe am Mittwoch dem Sender Sportitalia. "Wir haben versucht, Gigio so gut wie möglich zu schützen."

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: