Zum Inhalte wechseln

Hamburger SV News: Vierter Anlauf auf den Aufstieg

HSV nimmt vierten Anlauf: Ohne Stars und ohne alte Fehler

Sven Töllner

18.07.2021 | 09:55 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Trotz des 1:0-Sieges gegen Silkeborg IF hat HSV-Coach Tim Walter viel Licht und Schatten gesehen (Videolänge: 24 Sek.).

Am kommenden Freitag beginnt die Saison in der 2. Liga mit dem Knaller Schalke 04 gegen den Hamburger SV (LIVE auf Sky). Nach drei Jahren der Zweitklassigkeit will der HSV im vierten Anlauf endlich die Rückkehr in die Bundesliga schaffen. Sky Sport erklärt, was sich bei den Rothosen geändert hat.

Es spricht ein bisschen was dafür, dass der Hamburger SV mit einem grundsätzlichen Problem der vergangenen Jahre in der kommenden Saison nichts zu tun haben wird.

Die Selbstzufriedenheit im Volkspark hat in entscheidenden Phasen immer wieder Punkte gekostet. Ein Schritt weniger, ein Schlenker mehr - in der Endabrechnung hat eine Summe von Nachlässigkeiten die Hamburger dreimal in Folge unter den Strich geführt.

Neuer HSV-Trainer selbstbewusst

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Tim Walter, neuer Trainer des Hamburger SV, bei seinem Start beim HSV. (Videolänge: 40 Sekunden)

Mit dem neuen Trainer dürfte diese lästige Angewohnheit keine entscheidende Rolle mehr spielen. Tim Walter ist nämlich eigentlich nie zufrieden. Nicht im destruktiven Sinne - der Coach weist seine Spieler vielmehr mit einer gewissen Penetranz darauf hin, dass es eben immer noch besser geht. "Wir spielen nicht, um Vierter zu werden", lautet Walters Leitlinie seit Tag eins seines Engagements. Und die wird er nicht verlassen bevor am 34. Spieltag der letzte Abpfiff der Zweitliga-Saison ertönt

An der geistigen Schärfe dürfte es in der kommenden Saison also nicht hapern. Aber ist der HSV sportlich so aufgestellt, dass er in der verschärften Konkurrenzsituation einen Platz in der Spitzengruppe anpeilen kann?

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Die Highlights der 2. Bundesliga im Free-TV und Stream

Sky zeigt am Freitag- und Sonntagabend Zusammenfassungen der 2. Bundesliga im Free-TV und kostenlosen Livestream auf skysport.de. Alle Infos.

Alte Zöpfe abgeschnitten

Sport-Vorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel haben alte Zöpfe durch frisches Blut ersetzt und dabei einige unangemessen hoch dotierte Altlasten-Verträge aus dem Budget entfernt.

Jung und Narey haben gut verdient, aber in immer rasanterem Tempo den Faden verloren. Hunt hat vereinzelte Höhepunkte gesetzt, ist mit bald 35 Jahren aber natürlich kein Versprechen für die Zukunft. Ulreich war eine Enttäuschung und Terodde hat in der vergangenen Vorrunde überragend getroffen. In der Rückserie war dem Torjäger allerdings die Zielsicherheit abhanden gekommen und der Eindruck, dass der HSV mit zwei agilen Stürmern (Wintzheimer, Meißner) phasenweise unangenehmer für den Gegner war als mit dem Box-Experten Terodde als Einzelkämpfer, lässt sich wohl nicht vollends entkräften.

Mehr dazu

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Fehlen von Stars muss kein Nachteil sein

Den vierten Anlauf zur Rückkehr startet der HSV also ohne Stars - natürlich auch, weil die angespannte Wirtschaftslage die Transferpolitik des Vereins diktiert. Nominell gehören die Hamburger dementsprechend sicher nicht zu den absoluten Topfavoriten der Liga.

Was wie ein Malus klingt, könnte sich aus zwei Gründen als Antriebshelfer entpuppen. Eine gesündere Gehaltsstruktur und die flachere Hierarchie sollten dabei helfen, eine zielorientierte Gemeinschaft zu schmieden, in der persönliche Interessen geringere Auswirkungen haben als in den vergangenen Jahren.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Schalke und Werder als Schattenspender

Zudem werden Schalke und Erzrivale Werder in der kommende Saison die Rolle übernehmen müssen, die sich für den HSV zu häufig als spürbare Belastung darstellte. Die Gejagten, die jeder schlagen will und dafür nochmal zehn Prozent Extra-Energie auf den Platz bringt, kommen mindestens ein Jahr lang aus Gelsenkirchen und Bremen. Angenehme Schattenspender für die Hamburger, denen es in den vergangenen drei Jahren vor allem auf der Zielgeraden regelmäßig zu heiß geworden war.

Transfers auf gutklassigem Zweitliga-Niveau

Denkbar, dass auch die Zugänge von der leicht entschärften Erwartungshaltung profitieren werden. Die Wucht der Tradition und das nicht selten übertriebene Anspruchsdenken im Volkspark hatten immer wieder lähmende Wirkung auf Hoffnungsträger und vielversprechende Talente. Die Liste der Profis, die in Hamburg ein rational kaum erklärbares Leistungstal durchschritten haben, ist lang.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Der HSV will mit Tim Walter im vierten Versuch zurück in die Bundesliga. In der Kaderplanung sind die Hamburger fast fertig (Videolänge: 2:20 Min.).

Die aktuellen Transfers bewegen sich auf gutklassigem Zweitliga-Niveau. Sebastian Schonlau gehörte als Paderborner Abwehrchef zu den stärksten Defensivkräften der Liga, Jonas Meffert hat beim Tabellendritten in Kiel für eine stabile Statik gesorgt, Ludovit Reis war für Absteiger Osnabrück erkennbar überqualifiziert und Robert Glatzel hat vor allem in Heidenheim unter Beweis gestellt, dass er ein brandgefährlicher Stürmer ist.

Die großen Namen haben sich in den Hamburger Zweitligajahren sukzessive verabschiedet. Bochum, Fürth, Bielefeld oder Paderborn haben in dieser Zeit bewiesen, dass ein stimmiges Gefüge ohne Ausnahmekönner ein Erfolg bringender Faktor im Aufstiegsrennen sein kann. Auf diesen Effekt hofft nun auch der HSV.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

So steht es um die Kaderplanung beim Hamburger SV. (Videolänge: 3:25 Minuten)

Zwei zentrale Fragen sind spätestens bis zum Ende der Transferperiode noch zu klären. Braucht der HSV noch einen Torwart? Die Nummer zwei Tom Mickel fällt mit Schultereckgelenksverletzung aus. Und ob Daniel Heuer Fernandes den Ansprüchen an eine Nummer eins gerecht werden kann, ist nach dessen Frust-Saison nicht belastbar zu prognostizieren. Die Verantwortlichen haben den Torwart-Markt im Blick - alles andere wäre fahrlässig.

Ausnahme-Talente Onana und Vagnoman: Verkaufen oder behalten?

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Jonas Boldt spricht über Josha Vagnoman und Amadou Onana. (Länge: 1:30 Minuten)

Überdies kommen die Bosse um eine Grundsatzentscheidung in Sachen Tafelsilber nicht herum. Für Amadou Onana (Kapitän der belgischen U21) und Josha Vagnoman (U21-Europameister) gibt es immer wieder Interessenten. Signifikante Millionen-Beiträge einsacken oder die beiden Ausnahme-Talente als Fixpunkte für die Zukunft binden?

Eine komplizierte Güterabwägung für Boldt und Mutzel. Eine weise Wahl zum Wohl des HSV (!) ist gefragt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: