Zum Inhalte wechseln

Hertha BSC Transfer: Granit Xhaka und Morgan Sanson ein Thema

Sky Info: Xhaka-Transfer gerät ins Stocken - Alternative steht parat

Sky Sport

10.01.2020 | 21:15 Uhr

Granit Xhaka wird das kommende Heimspiel gegen die Wolves verpassen.
Image: Der Transfer von Granit Xhaka zur Hertha scheint in weite Ferne zu rücken. © Imago

Die Verhandlungen bezüglich eines Transfers von Hertha-Wunschspieler Granit Xhaka geraten derzeit ins Stocken. Dafür könnte mit Morgan Sanson bereits eine Alternative bereit stehen.

Nach Sky Infos ist der Transfer von Xhaka zu Hertha BSC mächtig ins Stottern geraten. Zwar liegt dem Schweizer Nationalspieler nach wie vor ein sehr lukratives Angebot der Berliner vor, aber aktuell tendiert Xhaka klar zu einem Verbleib beim FC Arsenal.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

In mehreren Gesprächen wurde ihm von Coach Mikel Arteta versichert, dass er in der Rückrunde eine wichtige Rolle spielen wird. Die Hertha hatte bei Arsenal ein Angebot über 20 Millionen Euro abgegeben. Eine offizielle Absage seitens Xhakas gibt es allerdings noch nicht.

Marseilles Sanson als Xhaka-Alternative

Sollte sich der Transfer endgültig zerschlagen, hat Hertha bereits eine Alternative im Auge. Nach Sky Infos wurde den Berlinern Sanson von Olympique Marseille angeboten. Der 25-jährige Franzose gefällt den Verantwortlichen und ist ein ernstzunehmender Kandidat. Sanson würde zwischen 20 und 25 Millionen Euro Ablöse kosten. Erste konkrete Gespräche sind nach Herthas Rückkehr aus Florida geplant.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Mit Santiago Ascacibar vom VfB Stuttgart hat die "Alte Dame" zwar bereits einen neuen Mann fürs Mittelfeld verpflichtet, doch soll nach den Problemen der Hinrunde ein gestandener Profi zusätzliche Sicherheit ins Berliner Zentrum bringen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories