Zum Inhalte wechseln

Spanische Medien berichten über Ausstatter-Wechsel

Hilft Nike Real Madrid beim Mega-Transfer von Neymar?

Sky Sport

13.03.2018 | 16:49 Uhr

Spielt Neymar bald an der Seite von Nike-Kollege Cristiano Ronaldo?
Image: Spielt Neymar bald an der Seite von Nike-Kollege Cristiano Ronaldo? © DPA pa

DIe Gerüchteküche rund um Superstar Neymar und Real Madrid brodelt ordentlich. Jetzt will Sportartikelhersteller Nike sogar bei der Verwirklichung des Transfers helfen.

Wie die spanische AS berichtet, verlangt Paris St. Germain rund 400 Millionen Euro für den 26-Jährigen - eine utopische Summe. Um dieses Preisschild zu stemmen, könnten die Königlichen Hilfe aus den USA bekommen.

Demnach liebäugelt Nike damit, als Ausstatter bei Real einzusteigen und Konkurrent Adidas zu verdrängen. Das Unternehmen aus Herzogenaurach zahlt aktuell rund 40 Millionen Euro pro Saison an die Madrilenen, der Vertrag geht noch bis 2020.

Transfer Update - alle Wechsel und Gerüchte

Transfer Update - alle Wechsel und Gerüchte

Alle Infos vom Transfermarkt gibt's hier.

Zum Vergleich: Der FC Barcelona kassiert von Nike rund 105 Millionen Euro jährlich. Da muss das "weiße Ballet" noch einiges aufholen.

Hier liegt die Chance für den US-Konzern: Bei einem Wechsel des Ausrüsters verspricht Nike, neben einem dicken Scheck sogar einen Teil der Neymar-Ablöse zu übernehmen. Laut AS sollen sich bereits die Verantwortlichen von Real mit Neymars Vater bei einem Treffen darüber unterhalten haben.

Nike will Traumduo bei Real

Neymar selbst ist bei Nike unter Vertrag und das Gesicht der Marke - neben Cristiano Ronaldo. Beide würden dann zusammen auf Torejagd gehen, was sich für Klub und Konzern rentieren könnte.

Doch wie kommt Real aus dem Adidas-Vertrag? In der Vergangenheit schafften es bereits Chelsea und der AC Mailand, sich aus den Kontrakten rauszukaufen. Daher dürfte da für die Königlichen kein Hindernis bestehen.

Weiterempfehlen: