Zum Inhalte wechseln

Bundestrainer spricht bei Sky Sport

Joachim Löw spricht über Nachfolge von Jupp Heynckes beim FC Bayern, Manuel Neuer und Ulreich

Sky Sport

11.02.2018 | 14:51 Uhr

Joachim Löw (l.) setzt bei der WM auf Manuel Neuer.
Image: Joachim Löw (l.) setzt bei der WM auf Manuel Neuer. © Privat

Wird Manuel Neuer noch rechtzeitig zur WM fit? Könnte sein Stellvertreter Sven Ulreich eine Option für Russland sein? Am Rande des bwin Topspiels zwischen dem FC Bayern und Schalke 04 äußert sich der Bundestrainer zur Torhüterposition bei der Nationalmannschaft. Er verrät, dass Ulreich durchaus im Blickfeld des DFB ist. Zudem spricht Löw auch über die Möglichkeit, im Sommer Nachfolger von Jupp Heynckes als Trainer beim FC Bayern zu werden.

"Er ist sicherlich bei uns im Blickfeld. Er macht einen sicheren Eindruck und hat sich bei den Bayern im Mitspielen verbessert", lobt Löw Sven Ulreich bei Sky Sport. Der 58-Jährige hofft allerdings, dass Neuer bei der WM-Endrunde in Russland wieder zur Verfügung steht: "Er ist der Kapitän unserer Mannschaft."

Ulreich selbst bleibt bei Sky zurückhaltend: "Ich freue mich über das Lob des Bundestrainers und versuche Woche für Woche meine Leistung zu bringen. Ich glaube aber, dass die WM für mich nicht so greifbar ist wie für andere Torhüter in Deutschland", so der Bayern-Goalie nach dem Spiel gegen Schalke. "Es gibt andere Keeper in Deutschland, die schon länger auf einem solch hohen Niveau spielen".

Löw zu den Bayern?

Bezüglich eines möglichen Engagements beim Rekordmeister äußert sich der Bundestrainer zurückhaltend. "Ich habe einen Vertrag beim DFB bis 2020 und jetzt steht die WM an", erklärt Löw bei Sky Reporter Patrick Wasserziehr. "Für mich gilt es jetzt alles auf die WM zu fokussieren. Ich mache mir keine Gedanken darüber, was danach sein wird."

Gleichzeitig lobte Löw Jupp Heynckes, der am Saisonende aufhören will: "Der Jupp macht das sensationell gut. Die Bayern wünschen sich sicherlich wie viele Fans in Deutschland, dass er weitermacht."

Weiterempfehlen: