Zum Inhalte wechseln

Kommentar zur Niederlage der DFB-Elf gegen Nordmazedonien

Kommentar: Blamage! Keine Rotation & Systemwechsel ohne Not

Sky Sport

01.04.2021 | 21:00 Uhr

Sky Reporter Uli Köhler kommentiert die Pleite der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordmazedonien. Dabei steht vor allem Bundestrainer Joachim Löw in der Kritik.
Image: Sky Reporter Uli Köhler kommentiert die Pleite der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordmazedonien. Dabei steht vor allem Bundestrainer Joachim Löw in der Kritik. © DPA pa

Die nächste Blamage! Deutschland verliert in der WM-Qualifikation gegen Nordmazedonien. Ein Kommentar von Sky Reporter Uli Köhler.

Was für ein Rückschlag für die deutsche Mannschaft! 1:2 gegen Nordmazedonien zu verlieren, ist natürlich eine Blamage. Ganz egal wie gut und ambitioniert der Underdog gespielt hat.

Die deutsche Mannschaft war müde. Wer müde ist, verliert die Konzentration. Die Folge: Chancen werden vergeben, Zuspiele landen beim Gegner.

Acht Mal die Fünf & eine Sechs! Noten zur DFB-Blamage

Acht Mal die Fünf & eine Sechs! Noten zur DFB-Blamage

Die deutsche Nationalmannschaft blamiert sich in der WM-Qualifikation gegen Nordmazedonien und verliert mit 1:2. Einige Akteure erreichen nicht ihr gewohntes Grundniveau, ein Joker enttäuscht auf ganzer Linie. Die DFB-Noten im Überblick.

Keine Wechsel vorzunehmen, ist fahrlässig

All das hat Joachim Löw in Kauf genommen. Zum dritten Mal in Folge hat das Team mehr oder weniger mit der gleichen Aufstellung gespielt. Das gerade auf den laufintensiven Positionen im Mittelfeld und auf den Außenpositionen der Bundestrainer keine Wechsel vorgenommen hat, ist fahrlässig.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Experte Lothar Matthäus analysiert das 1:2 der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordmazedonien (Video-Länge: 4:45 Minuten).

Zu viele Spiele, keine Pausen, die Spieler sind am Anschlag. Dazu ohne Not ein Systemwechsel auf eine verkappte Dreierkette. Einspielen ist ja gut und schön, Variabilität im System wichtig, aber dafür ist die deutsche Mannschaft nicht frisch- und nicht stabil genug. So wird es bei der EM eine Pleite geben.

Vielleicht passt ja Serge Gnabrys Antwort am Besten. Auf die Frage ob er jetzt Angst habe vor der EM, sagte er: "Warum sollte ich, die hat ja noch nicht angefangen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: