Zum Inhalte wechseln

Langfristiger Vertrag: FC Bayern macht Cuisance-Transfer perfekt

20-jähriger Franzose unterschreibt Vertrag bis 2024

Sport-Informations-Dienst (SID)

18.08.2019 | 17:41 Uhr

Michaël Cuisance erhält beim FC Bayern einen Fünfjahresvertrag (Bildquelle: twitter.com/FCBayern).
Image: Michaël Cuisance erhält beim FC Bayern einen Fünfjahresvertrag (Bildquelle: twitter.com/FCBayern).

Toptalent Michael Cuisance hat beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München einen Vertrag bis 2024 unterschrieben.

Das gab der Titelverteidiger am Sonntag bekannt. Die Bayern sollen für den 20-Jährigen etwa zehn Millionen Euro an Borussia Mönchengladbach zahlen. Die Fohlen hatten den Transfer schon am Samstag bestätigt.

0:35
FC Bayern: Coutinho in München angekommen.

Lob von Salihamidzic

"In seiner ersten Profisaison in Gladbach war Michael Cuisance bereits Gladbachs Spieler der Saison. Er bringt technisch sehr viel mit, verfügt über großes Potenzial", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic: "Michael soll sich bei uns entwickeln. Wir sind davon überzeugt, dass wir viel Freude an ihm haben werden".

Cuisance sprach von einem "sehr großer Schritt", der U20-Nationalspieler war bei den Fohlen zuletzt nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinausgekommen. "Aber ich fühle mich bereit und bin sehr stolz, künftig das Trikot des FC Bayern tragen zu dürfen", sagte der Franzose.

preview image 0:47
Gladbach-Coach Marco Rose kritisiert Michael Cuisance, der zum FC Bayern wechselt (Videolänge: 47 Sekunden).

Rose kritisiert Verhalten von Cuisance

Cuisance war im Sommer 2017 von der AS Nancy an den Niederrhein gewechselt. Dort war er auf 39 Pflichtspiele gekommen, in denen er drei Vorlagen beisteuerte. Bei der Borussia hatten die Umstände des Wechsel für Kopfschütteln gesorgt. Laut Sportdirektor Max Eberl hatte der Franzose noch vor dem ersten Gespräch mit dem neuen Trainer Marco Rose einen Stammplatz gefordert.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

"Er hat hier einige Verhaltensweisen an den Tag gelegt, die er bei seinem neuen Arbeitgeber sicher nicht an den Tag legen wird. Genau das ist der Punkt. Denn das geht auch hier nicht", sagte Rose am Samstag.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: