Zum Inhalte wechseln

Leverkusens Wendell: Titelchance "war noch nie so groß"

Brasilianer traut Bayer den großen Wurf zu

Sport-Informations-Dienst (SID)

15.10.2019 | 14:48 Uhr

Wendell sieht auch in Trainer Peter Bosz (r.) einen Grund dafür, dass Bayer dieses Jahr der große Wurf gelingen kann.
Image: Wendell sieht auch in Trainer Peter Bosz (r.) einen Grund dafür, dass Bayer dieses Jahr der große Wurf gelingen kann. © Getty

Bayer Leverkusens brasilianischer Abwehrspieler Wendell traut der Werkself in dieser Saison in der Bundesliga den großen Wurf zu.

"Ich bin jetzt im fünften Jahr bei Bayer. Die Chance, die Meisterschaft zu gewinnen, war noch nie so groß wie in dieser Saison", sagte der 26-Jährige im SID-Gespräch.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Die DFL hat den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht. Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

Derzeit sei Leverkusen zwar nur Tabellensechster, "aber wir haben nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer" Borussia Mönchengladbach. Zwar habe man gegen die Mitkonkurrenten Borussia Dortmund (0:4) und RB Leipzig (1:1) nicht gewinnen können, aber in beiden Spielen habe man gut mitgehalten.

Wendell erwartet Leistungssteigerung - auch wegen Bosz

Wendell ist zudem davon überzeugt, dass sich Bayer im weiteren Saisonverlauf noch steigern wird, zumal das Team in Peter Bosz einen hervorragenden Trainer habe, der die Spieler mit der Zeit alle besser mache.

Die UEFA Champions League live streamen!

Die UEFA Champions League live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame die Gruppenphase der Königsklasse ganz bequem live.

Deshalb ist Wendell auch optimistisch, dass Leverkusen in der Champions League trotz der beiden Niederlagen in den ersten beiden Gruppenspielen gegen Lokomotive Moskau (1:2) und bei Juventus Turin (0:3) noch das Achtelfinale erreicht.

3:16
Champions League, 2. Spieltag: Bayer Leverkusen steht bereits nach zwei Gruppenspielen in der Champions League mit dem Rücken zur Wand.

"Wir haben die Qualität dafür und können auch bei Atletico Madrid gewinnen", sagte er mit Blick auf das nächste Match in der Königsklasse am kommenden Dienstag (18.55 Uhr) in der spanischen Hauptstadt.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories