Zum Inhalte wechseln

Ligue 1: PSG-Star Kylian Mbappe alleiniger Torschützenkönig - doch das will er gar nicht

Darum will Mbappe die Trophäe für Torschützenkönig teilen

Elisabeth Lastovka

09.05.2020 | 14:50 Uhr

Kylian Mbappe von PSG will seine Torjägerkanone teilen.
Image: Kylian Mbappe von PSG will seine Torjägerkanone teilen. © DPA pa

Die Fußball-Saison in Frankreich ist abgebrochen, PSG ist Meister und Kylian Mbappe alleiniger Torschützenkönig. Dabei hat Monacos Wissam Ben Yedder genauso viele Tore erzielt.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die französische Ligue 1 nach dem 28. Spieltag abgebrochen und Paris Saint-Germain zum Meister gekürt (ARTIKEL: Nach Saisonabbruch in Frankreich: So geht's bei PSG weiter). Da PSG bei Abbruch zwölf Punkte vor Verfolger Olympique Marseille lag, gab es keine Diskussionen.

Die Bundesliga ist wieder da!

Die Bundesliga ist wieder da!

Ab dem 16. Mai kommt der Fußball endlich wieder ins Rollen. Alle Infos zum großen Bundesliga-Comeback auf Sky gibt's hier.

Beim Küren des Torschützenkönigs sah dies schon anders aus: Kylian Mbappe von PSG und Wissam Ben Yedder von der AS Monaco standen beide mit 18 Treffern auf dem geteilten ersten Platz. Allerdings hat nur Mbappe die Torjägerkanone bekommen und wurde zum alleinigen Torschützenkönig gekürt.

0:57
PSG: Mbappe feiert wie Lebron nach einem beeindruckenden

Mbappe alleiniger Torschützenkönig

Warum das? Der junge Franzose hat seine 18 Tore alle aus dem Spiel heraus geschossen, während der Monaco-Stürmer auch drei Elfmeter verwandelte. Diesen Umstand will nun ausgerechnet der frisch gekürte Torschützenkönig nicht gelten lassen.

Auf Twitter bedankte er sich für die Auszeichnung, forderte aber für seinen Fußball-Kollegen ebenfalls eine Trophäe. Dabei verwies er auch auf die Premier League, die dies in der vergangenen Saison praktizierte. Sowohl Mo Salah, als auch Pierre-Emerick Aubameyang und Sadio Mane erzielten in der Saison 2018/19 je 22 Tore - und erhielten alle die Torjägerkanone.

Nun meldete sich auch Ben Yedder zu Wort und antwortete auf Mbappes Vorschlag: "Vielen Dank Bruder und Glückwünsch an dich," und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu, dass man sich mit dem Sorgerecht für die Trophäe ja einfach abwechseln könnte?

Zumindest seinen Humor scheint der Monaco-Stürmer nicht verloren zu haben. Und wer weiß, vielleicht steht die Trophäe ja in der zweiten Jahreshälfte bei Ben Yedder im Schrank ...

Mehr zur Autorin Elisabeth Lastovka

Weiterempfehlen:

Mehr stories