Zum Inhalte wechseln

Lionel Messi und Cristiano Ronaldo zittern um WM in Russland

06.10.2017 | 19:47 Uhr

  1. Eine Weltmeisterschaft ohne Topstars wie Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo? Das ist in Russland durchaus möglich. Doch nicht nur diese beiden Superstars bangen um ihr WM-Ticket. Sky Sport blickt auf den aktuellen Stand der WM-Quali.
    Image: Eine Weltmeisterschaft ohne Topstars wie Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo? Das ist in Russland durchaus möglich. Doch nicht nur diese beiden Superstars bangen um ihr WM-Ticket. Sky Sport blickt auf den aktuellen Stand der WM-Quali. © DPA pa
  2. Arjen Robben: Die Niederlande stehen in ihrer Quali-Gruppe lediglich auf Platz drei. Bei einem Ausrutscher am Samstag in Weißrussland könnte der Traum von Russland 2018 schon vor dem letzten Spiel gegen Schweden vorbei sein.
    Image: Arjen Robben: Die Niederlande stehen in ihrer Quali-Gruppe lediglich auf Platz drei. Bei einem Ausrutscher am Samstag in Weißrussland könnte der Traum von Russland 2018 schon vor dem letzten Spiel gegen Schweden vorbei sein. © Getty
  3. James Rodriguez: Bei Kolumbien um Bayern-Star James geht es um alles oder nichts. Bei einem Sieg im letzten Spiel gegen Peru fährt man nach Russland, bei einer Niederlage höchstwahrscheinlich nicht.
    Image: James Rodriguez: Bei Kolumbien um Bayern-Star James geht es um alles oder nichts. Bei einem Sieg im letzten Spiel gegen Peru fährt man nach Russland, bei einer Niederlage höchstwahrscheinlich nicht. © DPA pa
  4. Arturo Vidal: Der amtierende Copa-America-Gewinner aus Chile spielt eine schwache Quali. Gegen die bereits qualifizierten Brasilianer muss im letzten Spiel gepunktet werden. Ansonsten ist man auf Schützenhilfe angewiesen.
    Image: Arturo Vidal: Der amtierende Copa-America-Gewinner aus Chile spielt eine schwache Quali. Gegen die bereits qualifizierten Brasilianer muss im letzten Spiel gepunktet werden. Ansonsten ist man auf Schützenhilfe angewiesen. © Getty
  5. Christian Pulisic: Die USA liegt aktuell auf Playoff-Rang vier. Im nächsten Spiel geht es gegen das drittplatzierte Panama und im Nacken sitzt das punktgleiche Honduras. Noch zwei Spiele bleiben den US-Amerikanern um den Dortmunder Flügelflitzer.
    Image: Christian Pulisic: Die USA liegt aktuell auf Playoff-Rang vier. Im nächsten Spiel geht es gegen das drittplatzierte Panama und im Nacken sitzt das punktgleiche Honduras. Noch zwei Spiele bleiben den US-Amerikanern um den Dortmunder Flügelflitzer. © Getty
  6. Gianluigi Buffon: Nach der Quali-Niederlage gegen Spanien liegt Italien klar mit drei Punkten und 17 weniger geschossenen Toren hinter den Iberern. Der Weltmeister von 2006 muss mit seinem Team wohl sicher in die Play-Offs.  Und da kann alles passieren…
    Image: Gianluigi Buffon: Nach der Quali-Niederlage gegen Spanien liegt Italien klar mit drei Punkten und 17 weniger geschossenen Toren hinter den Iberern. Der Weltmeister von 2006 muss mit seinem Team wohl sicher in die Play-Offs. © Getty
  7. Lionel Messi: Zwei Spieltage vor Schluss steht Argentinien in ihrer Quali-Gruppe lediglich auf Platz sechs, der das sichere Aus bedeuten würde. Die ersten Vier fahren zur WM, der Fünfte kämpft in den Playoffs um das Ticket. Heißt: Im letzten Quali-Spiel in Ecuador muss ein Sieg her.
    Image: Lionel Messi: Ein Spieltag vor Schluss steht Argentinien in ihrer Quali-Gruppe nur auf Platz sechs, der das sichere Aus bedeuten würde. Die ersten Vier fahren zur WM, der Fünfte kämpft in den Playoffs um das Ticket. Heißt: Ein Sieg muss her. © DPA pa
  8. Cristiano Ronaldo: Die Portugiesen liegen in ihrer Gruppe lediglich auf Platz zwei hinter der Schweiz. Der Europameister hat aber am letzten Spieltag im direkten Duell die Chance, die Eidgenossen noch zu überholen. Achtung: Die Schweiz hat bisher alle acht Quali-Spiele gewonnen.
    Image: Cristiano Ronaldo: Die Portugiesen liegen in ihrer Gruppe lediglich auf Platz zwei hinter der Schweiz. Der Europameister hat am letzten Spieltag im direkten Duell die Chance, die Eidgenossen noch zu überholen. © DPA pa
  9. Gareth Bale: Bei den Walisern läuft es auf ein Finale am letzten Quali-Spieltag hinaus. Gegen Irland geht es allerdings nicht um die direkte Qualifikation, sondern nur um den Playoff-Platz.
    Image: Gareth Bale: Bei den Walisern läuft es auf ein Finale am letzten Quali-Spieltag hinaus. Gegen Irland geht es allerdings nicht um die direkte Qualifikation, sondern nur um den Playoff-Platz. © DPA pa
  10. Pierre-Emerick Aubameyang: Die Gabuner Nationalmannschaft um Dortmunds Dauerknipser steht mit dem Rücken zur Wand. Nur fünf Punkte stehen nach vier Quali-Spielen zu Buche. Zwei Siege können die Gabuner noch einfahren. Das sollten sie auch, wenn sie zur WM wollen.
    Image: Pierre-Emerick Aubameyang: Das Gabuner Nationalteam um den BVB-Star steht mit dem Rücken zur Wand. Nur fünf Punkte stehen nach vier Quali-Spielen zu Buche. Zwei Siege können die Gabuner noch einfahren, das sollten sie auch, wenn sie zur WM wollen. © Getty
  11. David Alaba: Auf die WM verzichten muss auf jeden Fall Österreich um Bayern-Star David Alaba. Mit nur neun Punkten aus acht Quali-Spielen hat Österreich keine Chance mehr auf eine Qualifikation.
    Image: David Alaba: Auf die WM verzichten muss auf jeden Fall Österreich um Bayern-Star David Alaba. Mit nur neun Punkten aus acht Quali-Spielen hat Österreich keine Chance mehr auf eine Qualifikation. © Getty

Weiterempfehlen: