Zum Inhalte wechseln

Liverpool Transfer News: Salah, Mane und Co.: Diese Spieler holte Klopp als Reds-Coach

Klopps 700-Millionen-Bilanz: Wird Nunez seine Nummer 13?

Jürgen Klopp (54), Trainer FC Liverpool (Deutschland): Zwischen 2001 und 2008 war Klopp Trainer von Mainz führte die Mainzer in die Bundesliga, bevor er 2008 bis 2015 bei BVB-Trainer war. Insgesamt Bei 340 Bundesliga-Partien stand er an der Seitenlinie
Image: Jürgen Klopp ist seit Oktober 2015 Manager in Liverpool.  © Imago

Seit Oktober 2015 leitet Jürgen Klopp die Geschicke beim FC Liverpool. Der deutsche Erfolgstrainer hat die Reds zu einer Spitzenmannschaft geformt - auch dank einer klugen Transferpolitik.

Insgesamt hat Klopp beim FC Liverpool nun über 700 Millionen Euro für Transfers ausgegeben. Mit der jüngsten Verpflichtung von Darwin Nunez holte der deutsche Erfolgstrainer den 27. Spieler zu den Reds. Zwölf davon erwiesen sich als absolute Volltreffer, eine gute Quote.

Dank der klugen Transferpolitik baute Klopp eines der besten Teams der Welt auf, mit dem er unter anderem 2019 die Champions League und 2020 die Premier League gewann.

ZUM DURCHKLICKEN: Klopps Transfers als Liverpool-Coach*

  1. Marko Grujic war im Winter 2016 für sieben Millionen Euro Klopp erster Transfer als Liverpool-Coach. Der Serbe konnte sich bei den Reds aber nicht durchsetzen und ist aktuell zum zweiten Mal an Hertha BSC ausgeliehen.
    Image: Marko Grujic war im Winter 2016 für sieben Millionen Euro Klopps erster Transfer als Liverpool-Coach. Der Serbe konnte sich bei den Reds aber nicht durchsetzen und wurde nach mehreren Leihen an den FC Porto verkauft. Eher ein Fehlgriff. © Imago
  2. Das erste ''Klopp-Schnäppchen'': Sadio Mane kam im Sommer 2016 für 41,2 Millionen Euro zum FC Liverpool und entwickelte sich dort zu einem der weltweit besten Außenstürmer. 77 Tore und 34 Vorlagen sprechen für sich.
    Image: Das erste ''Klopp-Schnäppchen'': Sadio Mane kam im Sommer 2016 für 41,2 Millionen Euro zum FC Liverpool und entwickelte sich dort zu einem der weltweit besten Außenstürmer. 77 Tore und 34 Vorlagen machen ihn zu einem Volltreffer. © Imago
  3. Für Klopp ist der Transfer von Joel Matip einer der besten, die er getätigt hat. "Joel in einer Welt mit riesigen Transfersummen ablösefrei zu bekommen, war unglaublich", sagte der Coach über den Verteidiger. Ein Volltreffer.
    Image: Für Klopp ist der Transfer von Joel Matip einer der besten, die er getätigt hat. "Joel in einer Welt mit riesigen Transfersummen ablösefrei zu bekommen, war unglaublich", sagte der Coach über den Verteidiger. Ein Volltreffer. © Imago
  4. Loris Karius holte Klopp im Sommer 2016 für 6,2 Millionen Euro aus Mainz. Die Zeit an der Anfield Road verlief für den Torwart wie eine Achterbahnfahrt. Nach seinen Aussetzern im CL-Finale gegen Real Madrid wurde er an Besiktas ausgeliehen.
    Image: Loris Karius holte Klopp 2016 für 6,2 Millionen Euro aus Mainz. Die Zeit an der Anfield Road verlief für den Torwart wie eine Achterbahnfahrt. Im CL-Finale 2019 avancierte er zur tragischen Figur - es sollte sein letztes Spiel für die Reds bleiben. © Imago
  5. 2016 verpflichtete Klopp mit Alexander Manninger noch einen erfahrenen Schlussmann. Der Österreicher kam ablösefrei vom FC Augsburg, bestritt für die Reds aber kein einziges Pflichtspiel.
    Image: 2016 verpflichtete Klopp mit Alexander Manninger noch einen erfahrenen Schlussmann. Der Österreicher kam ablösefrei vom FC Augsburg, bestritt für die Reds aber kein einziges Pflichtspiel. © Imago
  6. In der Bundesliga bediente sich Klopp auch noch beim FC Augsburg und kaufte Ragnar Klavan für fünf Millionen Euro. Der Este absolvierte für die Reds 53 Pflichtspiele und wechselte 2018 nach Italien zu Cagliari Calcio.
    Image: In der Bundesliga bediente sich Klopp auch noch beim FC Augsburg und kaufte Ragnar Klavan für fünf Millionen Euro. Der Este absolvierte für die Reds 53 Pflichtspiele und wechselte 2018 nach Italien zu Cagliari. Weder Flop noch Top-Transfer. © Imago
  7. Georginio Wijnaldum kam im Sommer 2016 für 27,5 Millionen Euro von Newcastle und ist ein wichtiges Puzzlestück für Klopp. Der niederländische Box-to-Box-Spieler vereint spielerische Klasse und Zweikampfstärke.
    Image: Georginio Wijnaldum kam im Sommer 2016 für 27,5 Millionen Euro von Newcastle, im vergangenen Sommer wechselte er ablösefrei zu PSG. Der CL-Sieger von 2019 vereinte spielerische Klasse und Zweikampfstärke. War ein Volltreffer. © Imago
  8. Für 42 Millionen Euro schlug Klopp bei Mohamed Salah zu. Der Ägypter erlebte unter dem deutschen Trainer eine Leistungsexplosion und erzielte in 144 Pflichtspielen 91 Tore. Ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das sich sehen lassen kann. Volltreffer.
    Image: Für 42 Millionen Euro schlug Klopp bei Mohamed Salah zu. Der Ägypter erlebte unter dem deutschen Trainer eine Leistungsexplosion und erzielte in 254 Pflichtspielen 156 Tore. Ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das sich sehen lassen kann. Volltreffer. © Imago
  9. Bei Andrew Robertson bewies Klopp ein gutes Auge. Er holte den Schotten 2017 für nur neun Millionen Euro von Hull City. Mittlerweile ist der 26-Jährige auf der linken Abwehrseite nicht mehr wegzudenken.
    Image: Auch bei Andrew Robertson bewies Klopp ein gutes Auge. Er holte den Schotten 2017 für nur neun Millionen Euro von Hull City. Mittlerweile ist der 26-Jährige auf der linken Abwehrseite nicht mehr wegzudenken. Volltreffer. © Imago
  10. Dominic Solanke kam 2017 ablösefrei vom FC Chelsea zum FC Liverpool, konnte sich unter Klopp aber nicht durchsetzen. Immerhin machten die Reds mit dem Stürmer noch ein sattes Transferplus und verkauften ihn für 21,2 Millionen Euro nach Bournemouth.
    Image: Dominic Solanke kam 2017 ablösefrei vom FC Chelsea zum FC Liverpool, konnte sich unter Klopp aber nicht durchsetzen. Immerhin machten die Reds mit dem Stürmer noch ein sattes Transferplus und verkauften ihn für 21,2 Millionen Euro nach Bournemouth. © Imago
  11. Mit dem Transfer von Alexander Oxlade-Chamberlain überraschte Klopp. Er holte den Engländer im Sommer 2017 für 38 Millionen Euro vom FC Arsenal und funktionierte ihn von einem Außenbahnspieler zu einem zentralen Mittelfeldspieler um.
    Image: Mit dem Transfer von Alexander Oxlade-Chamberlain überraschte Klopp. Er holte den Engländer im Sommer 2017 für 38 Millionen Euro vom FC Arsenal und funktionierte ihn zu einem zentralen Mittelfeldspieler um. Weder Flop noch Top-Transfer. © Imago
  12. Klopp ließ sich seinen ''Königstransfer'' einiges kosten, doch Virgil van Dijk ist jeden Cent der 84,65 Millionen Euro Ablöse wert. Der Niederländer ist unumstrittene Abwehrchef der Reds und der beste Innenverteidiger der Welt.
    Image: Klopp ließ sich seinen ''Königstransfer'' einiges kosten, doch Virgil van Dijk ist jeden Cent der 84,65 Millionen Euro Ablöse wert. Der Niederländer ist der unumstrittene Abwehrchef der Reds und der beste Innenverteidiger der Welt. Volltreffer. © Imago
  13. Naby Keita wechselte 2018 für 60 Millionen Euro an die Anfield Road. Alle Experten bescheinigten Klopp einen guten Griff, doch Keita konnte sein in Leipzig gezeigtes Potenzial auch aufgrund von Verletzungen noch nicht vollends ausschöpfen.
    Image: Naby Keita wechselte 2018 für 60 Millionen Euro an die Anfield Road. Alle Experten bescheinigten Klopp einen guten Griff, doch Keita konnte sein in Leipzig gezeigtes Potenzial auch aufgrund von Verletzungen noch nicht vollends ausschöpfen. © Imago
  14. Einige dachte bereits, die 45 Millionen, die in Fabinho investiert wurden, seien schlecht angelegt gewesen. Doch der Brasilianer ist nach Startschwierigkeiten mittlerweile angekommen und als Sechser im Klopp-System gesetzt.
    Image: Einige dachten bereits, die 45 Millionen Euro, die in Fabinho investiert wurden, seien schlecht angelegt gewesen. Doch der Brasilianer ist nach Startschwierigkeiten mittlerweile etabliert und als Sechser im Klopp-System gesetzt. Ein Volltreffer. © Imago
  15. Die Verpflichtung von Alisson Becker war ein wichtiger Mosaikstein für Klopp. Der brasilianische Nationaltorhüter kam 2018 für 62,5 Millionen Euro von der AS Rom und strahlt im Tor die nötige Ruhe und Sicherheit aus.
    Image: Die Verpflichtung von Alisson Becker war ein wichtiger Mosaikstein für Klopp. Der brasilianische Nationaltorhüter kam 2018 für 62,5 Millionen Euro von der AS Rom und strahlt im Tor die nötige Ruhe und Sicherheit aus. Ein Volltreffer. © Imago
  16. 2018 holte Klopp Xherdan Shaqiri vom damaligen Premier-League-Absteiger Stoke City für 14,7 Millionen Euro. Der Schweizer kommt bei den Reds aber nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus.
    Image: 2018 holte Klopp Xherdan Shaqiri von Stoke City für 14,7 Millionen Euro. Der Schweizer kam bei den Reds aber nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. 2021 wurde er für sechs Millionen nach Lyon verkauft. © Imago
  17. Adrian kam im Sommer als neue Nummer zwei und hätte wohl nicht gedacht, dass er so oft spielen würde. Doch durch die Verletzungen von Alisson rückte der 33-Jährige öfter ins Rampenlicht. Beim CL-Aus gegen Atletico machte er keine gute Figur.
    Image: Adrian kam im Sommer 2020 als neue Nummer zwei und spielte wohl öfter als gedacht. Durch die Verletzungen von Alisson rückte der 33-Jährige 2020 ins Rampenlicht. Beim damaligen CL-Aus gegen Atletico machte er jedoch keine gute Figur. © Imago
  18. Sepp van den Berg kam im vergangenen Sommer für 1,9 Millionen Euro von PEC Zwolle und gilt mit seinen 18 Jahren als großes Abwehrtalent. Kam bei den Profis im FA Cup bereits zum Einsatz, für ein Fazit ist es aber noch zu früh.
    Image: Sepp van den Berg kam im Sommer 2019 für 1,9 Millionen Euro von PEC Zwolle und gilt mit seinen 20 Jahren als großes Abwehrtalent. Kam bei den Profis im FA Cup bereits zum Einsatz, für ein Fazit ist es aber noch zu früh. © Imago
  19. Winter-Neuzugang Takumi Minamino ist der bislang letzte Transfer von Klopp in seiner Zeit bei den Reds. Der Japaner kam für 8,5 Millionen Euro aus Salzburg und bisher erst sieben Mal zum Einsatz. Eine Bewertung ist daher noch nicht möglich.
    Image: Takumi Minamino heuerte im Januar 2020 bei den Reds an. Der Japaner kam für 8,5 Millionen Euro aus Salzburg und bisher 55 Mal zum Einsatz. Mit seinen 17 Torbeteiligungen leistet er seinen Beitrag, konnte sich jedoch nicht endgültig durchsetzen. © Imago
  20. Liverpools Diogo Jota zieht ab, Chelseas Azpilicueta kann den Schuss nicht verhindern.
    Image: Diogo Jota kam im Sommer 2020 für rund 45 Mio. Euro aus Wolverhampton und schaffte es in der vergangenen Saison tatsächlich, das etablierte Angriffstrio aus Mane, Firmino und Salah aufzubrechen. Er reifte unter Klopp zum Leistungsträger. Volltreffer. © Imago
  21. Thiagos Fuss musste vor dem Finale mit Schmerzmitteln behandelt werden.
    Image: Klopp holte Thiago 2020 für 22 Mio. Euro aus München. Nach einer komplizierten Premieren-Saison zahlt der Spanier diese Summe regelmäßig mit guten Leistungen zurück und ist aus der ersten Elf nicht mehr wegzudenken. Ein guter Einkauf. © DPA pa
  22. Liverpools Konstantinos Tsimikas versenkt den entscheidenden Elfmeter gegen Chelsea.
    Image: Konstantinos Tsimikas kam ebenfalls 2020 für 13 Mio. Euro aus Piräus. Er kam bislang 33 Mal als Robertson-Back-Up zum Einsatz. Der Höhepunkt: Er versenkte den entscheidenden Elfmeter gegen Chelsea im FA-Cup-Finale. Ein guter Einkauf. © Imago
  23. Liverpool kaufte Ben Davies 2020 für 1,8 Millionen von Preston NE. Seitdem absolvierte der 26-Jährige noch kein Pflichtspiel für die Reds. Vergangene Saison war er an den Zweitligisten Sheffield United verliehen. Bei weitem kein Volltreffer.
    Image: Liverpool kaufte Ben Davies 2020 für 1,8 Mio. Euro von Preston. Seitdem absolvierte der 26-Jährige noch kein Pflichtspiel für die Reds. Vergangene Saison war er an den Zweitligisten Sheffield United verliehen. Bei weitem kein Volltreffer. © DPA pa
  24. Jürgen Klopp hat mit Luis Diaz einen echten Glücksgriff gelandet.
    Image: Jürgen Klopp hat mit Luis Diaz einen echten Volltreffer gelandet. 47 Mio. Euro überwies man im Januar 2020 für den Brasilianer an den FC Porto. Diaz überzeugt seitdem mit hoher Torgefahr und verdrängte sogar Firmino aus der Startelf. © Imago
  25. konate
    Image: Ibrahima Konate wechselte im Sommer 2021 für 40 Mio. Euro nach Liverpool und verstärkte die von Verletzungen geplagte Innenverteidigung der Reds auf Anhieb. Sollte der 23-Jährige seinen Leistungstrend fortsetzen, könnte er zum Volltreffer reifen.  © Imago
  26. Benficas Nunez Darwin zieht es zum FC Liverpool.
    Image: Jüngst lockte Klopp mit Darwin Nunez den nächsten Top-Star an die Anfield Road. Der Uruguayer erzielte zuletzt in 28 Ligaspielen für Benfica stolze 26 Tore, was die Ablöse von 75 Mio. Euro erklärt. Die Erwartungen sind dementsprechend hoch. © Imago
  27. Als zweiter Neuzugang des Sommers steht Fabio Carvalho bereits fest. Der 19-jährige Portugiese überzeugte bei Fulham im offensiven Mittelfeld und kostet rund sechs Mio. Euro.
    Image: Als zweiter Neuzugang des Sommers steht Fabio Carvalho bereits fest. Der 19-jährige Portugiese überzeugte bei Fulham im offensiven Mittelfeld und kostet rund sechs Mio. Euro. Bleibt abzuwarten, welche Rolle er unter Klopp einnehmen kann. © DPA pa
  28. Mit Calvin Ramsay handelt es sich auch beim dritten Neuzugang des Sommers um ein Top-Talent. Der 18-jährige Schotte ist Rechtsverteidiger und kommt für 4,7 Mio. € vom FC Aberdeen.
    Image: Mit Calvin Ramsay (r.) handelt es sich auch beim dritten Neuzugang des Sommers um ein Top-Talent. Der 18-jährige Schotte ist Rechtsverteidiger und kommt für 4,7 Mio. € vom FC Aberdeen. © DPA pa

Nachdem sich der deutsche Coach in der Saison 2019/20 mit großen Transfers zurückhielt, lockte er seitdem unter anderem mit Diogo Jota und Luis Diaz wieder bärenstarke Neuzugänge an die Anfield Road. 75-Millionen-Mann Nunez ist nun das nächste große Ausrufezeichen.

Ob sich der Uruguayer sich zu Klopps Volltreffer Nummer 13 entwickelt, wird sich aber erst noch zeigen müssen ...

*Aufgelistet sind nur externe Neuzugänge.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten