Zum Inhalte wechseln

Manchester City: Ilkay Gündogan lässt Zukunft unter Pep Guardiola offen

Meisterheld Gündogan lässt Zukunft bei City offen

Nationalspieler Ilkay Gündogan hat einen Verbleib beim englischen Meister Manchester City für die kommende Spielzeit offengelassen.

"Wir werden uns zu gegebener Zeit zusammensetzen und unsere Ideen und Pläne austauschen, und dann wird man sehen, was dabei herauskommt", sagte der 31-Jährige im Interview mit dem kicker. Erst müsse er dafür aber in aller Ruhe in sich gehen.

Champions League Finale 2022 - wann und wo?

  • Datum: Sa., 28. Mai 2022
  • Stadion: Stade France, Paris
  • Zuschauer: 81.338
  • Übertragung: ZDF und DAZN

Die Frage sei nämlich, "ob und wann ich noch einmal etwas Neues machen möchte", führte der Mittelfeldspieler aus: "Diese Frage habe ich für mich selbst tatsächlich aber auch noch nicht beantwortet." Er sei sich bewusst, dass es fußballerisch "nach wie vor keine bessere Adresse als Manchester City unter Pep Guardiola" gebe, betonte er: "Das wird sich die nächsten Jahre auch kaum ändern."

Gündogan braucht Rhythmus

Gündogans Vertrag läuft im Sommer 2023 aus, Guardiola hatte ihn zuletzt in wichtigen Partien oft auf die Bank gesetzt. Beim Finale um die Meisterschaft avancierte der 56-malige Nationalspieler als Joker mit einem Doppelpack zum Matchwinner.

"Ich bin ein Spieler, der immer spielen möchte. Ich brauche das auch für meinen Rhythmus, sonst tue ich mir oft schwer", sagte Gündogan.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten