Zum Inhalte wechseln

Martinelli, Guendouzi, Willock: Das ist Arsenals Zukunft

Mit der Jugend zurück in die Top 4? Das ist Arsenals junge Garde

Florian Papenfuhs

04.02.2020 | 11:49 Uhr

Arsenals Youngster Matteo Guendouzi, Gabriel Martinelli, Joe Willock und Bukayo Saka (v.l.n.r.)
Image: Arsenals Youngster Matteo Guendouzi, Gabriel Martinelli, Joe Willock und Bukayo Saka (v.l.n.r.)  © Getty

Der FC Arsenal verfügt zurzeit über eine ganze Fülle an Talenten. Vor allem in den Pokalwettbewerben spielen die Youngster groß auf. Höchste Zeit also, sich die neuen Gesichter der Gunners mal genauer anzusehen.

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass eine Gruppe Arsenal-Anhänger ihren eigenen Klub gründen wollen: Dial Square FC. Der Name soll an die Anfänge des Vereins erinnern, Dial Square war der erste Name der Gunners, einige Jahre später erfolgte die Umbenennung in "Woolwich Arsenal".

Das Timing ist denkbar ungünstig, die Fans könnten eine Menge verpassen. Konkret gesagt: Arsenal hat momentan das wohl spannendste Team der vergangenen Jahre, und auch eines der spannendsten Teams der Premier League. Zugegeben, weder eilt Arsenal zurzeit von Sieg zu Sieg, so wie die Reds aus Liverpool, noch begeistern sie mit virtuosen Ballstafetten wie Man City. Den Gunners zuzuschauen macht Spaß, weil die Zukunft auf dem Feld steht.

Premier League zurück auf Sky! Alle Infos zur Übertragung

Premier League zurück auf Sky! Alle Infos zur Übertragung

Sky zeigt Dir die komplette Premier-League-Saison exklusiv! Alle Infos zur Übertragung im TV und Livestream.

Saka entscheidet Frankfurt-Spiel im Alleingang

Arsenals Kader hat ein Durchschnittsalter von 25,6 Jahren, nur sechs Teams liegen darunter. Kürzlich trat die Elf von Mikel Arteta im FA Cup gegen Bournemouth mit einer Startelf an, die im Schnitt 23,9 Jahre alt war. Arsenal kam eine Runde weiter, die Tore beim 2:1-Sieg erzielten Bukayo Saka (18 Jahre) und Eddie Nketiah (20).

Saka dürfte in Deutschland vor allem den Frankfurter Fans ein Begriff sein. Beim Europa League-Spiel der Gunners in der Commerzbank-Arena erzielte der junge Brite einen Treffer und bereitete zwei weitere vor, Arsenal gewann 3:0. Seit Arteta seinen Dienst angetreten hat, spielt der Flügelspieler konsequent hinten links. Arsenal verlor seitdem nur ein Spiel gegen die Blues vom FC Chelsea, das andere Jugend-forscht-Experiment in der Hauptstadt.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Bayern-Transferziel spielt fast immer

Saka, der sich offensichtlich blendend mit Sturm-Talent Gabriel Martinelli versteht, gibt derzeit vor allem die Vertretung für den von Verletzungen geplagten Kieran Tierney. Der 22-jährige Schotte, der im Sommer für 27 Millionen Euro Ablöse von Celtic Glasgow kam, gilt ebenfalls als Spieler mit großem Potenzial. Nahezu in allen Mannschaftsteilen hat Arteta zurzeit vielversprechende Talente zur Verfügung.

Sakas Gegenstück auf der rechten Verteidigerposition ist Ainsley Maitland-Niles. Der 22-Jährige vertrat über weite Strecken der Saison den ebenfalls verletzungsbedingt ausgefallenen Hector Bellerin.

Mehr dazu

Im Mittelfeld hat sich Matteo Guendouzi (20) in dieser Saison zu einer festen Größe entwickelt. Joe Willock (18), an dem im Sommer auch der FC Bayern großes Interesse gezeigt haben soll, kommt in der Liga konsequent zu Kurzeinsätzen und darf in den Pokalwettbewerben von Anfang an ran. Insgesamt steht Willock bei 27 Spielen für Arsenal.

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

"Erinnert mich an Ronaldo"

Das Gesicht der jungen Wilden des FC Arsenal ist zweifelsohne Gabriel Martinelli. Jürgen Klopp nannte ihn "Jahrhunderttalent", Ronaldinho verglich ihn vor Kurzem mit seinem früheren Nationalmannschaftskollegen Ronaldo.

Der 18-jährige Brasilianer kam erst im Sommer aus seiner Heimat zum FC Arsenal und war bis jetzt an mehr Toren (13) beteiligt als der 80 Millionen Euro teure Rekordzugang Nicolas Pepe (neun). Und mit dem Ex-Hoffenheimer Reiss Nelson (22 Jahre) sowie dem Torschützen aus dem Bournemouth-Spiel Nketiah steht auch in der Offensive noch weiteres begabtes Personal zur Verfügung.

2:58
Premier League, 16. Spieltag: Der FC Arsenal siegt bei West Ham United (Video-Länge: 2:59 Minuten).

Am Sonntag gastiert der FC Arsenal beim FC Burnley, dem drittältesten Team der Liga. Sky überträgt das Duell der Generationen live ab 14:50 auf Sky Sport 1 HD.

Mehr zum Autor Florian Papenfuhs

Weiterempfehlen:

Mehr stories