Zum Inhalte wechseln

Mehr Angriffe, mehr Pressing, mehr Tore

Mehr Spektakel! So positiv entwickelt sich die Bundesliga

Lucia Hauck

20.05.2019 | 12:39 Uhr

Robert Lewandowski (FC Bayern) war der Fixpunkt im Angriff des Deutschen Rekordmeisters. Der Pole traf nicht nur selbst, sondern legte Gnabrys Treffer per Fallrückzieher auf - wenn auch unfreiwillig. Gewann zudem starke 78 Prozent seiner Zweikämpfe.
Image: Robert Lewandowski mit einer unfreiwilligen Torvorlage per Fallrückzieher. © Getty

Nach über einem Jahrzehnt hat die Bundesliga erstmals wieder ein Meisterschaftsfinale am letzten Spieltag erlebt. Doch das ist nicht das einzige, was die Saison 2018/19 besonders attraktiv gemacht hat.

Das deutsche Oberhaus hat in dieser Spielzeit in vielen Belangen im Vergleich zur Vorsaison einen ordentlichen Sprung gemacht. Mehr Angriffe, mehr Pressing, mehr Tore: Wie die Statistik* belegt, wurden die Zuschauer 2018/19 mit reichlich Spektakel verwöhnt.

Die Saisons 2017/18 und 2018/19 im Statistik-Vergleich.
Image: Die Saisons 2017/18 und 2018/19 im Statistik-Vergleich. © Sky

Auch im internationalen Vergleich muss sich die Bundesliga nicht verstecken. In Deutschland gab es im Schnitt die meisten Tore zu bejubeln.

Die Bundesliga im Tor-Vergleich mit Europas Top-5-Ligen.
Image: Die Bundesliga im Tor-Vergleich mit Europas Top-5-Ligen. © Sky

Mit dieser positiven Entwicklung darf es in der kommenden Saison gerne weitergehen!

*Datenquelle: Opta

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du das Finale im DFB-Pokal und das Finale der UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Mehr zur Autorin Lucia Hauck

Weiterempfehlen: