Zum Inhalte wechseln

Michael Zorc gesteht: BVB hat Peter Stöger schon früher kontaktiert

Exklusiv bei Sky

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Zorc verrät: Kontakt mit Stöger vor der Bosz-Entlassung

Borussia Dortmund kommt unter Neu-Coach Peter Stöger wieder besser in die Spur. In "Wontorra - der Kia Fußball-Talk, spricht BVB-Sportdirektor Michael Zorc über den eigentlichen Zeitpunkt der Kontaktaufnahme.

Nach der 1:2-Heimpleite gegen Werder Bremen war klar: Die Zeit von Peter Bosz in Dortmund ist zu Ende. Nach einem möglichen Nachfolger hat man sich doch bereits in der Woche vor dem Spiel erkundigt.

Peter Bosz wurde frisch in Dortmund entlassen, nach wenigen Tagen nahm der BVB laut Zorc den Kontakt auf: "Nach der Niederlage gegen Werder war der Schritt aber unumgänglich. In der Woche vor dem Spiel gegen Bremen hat Aki Watzke Peter Stöger angerufen, um eine Option zu haben und zu fragen, ob er denn überhaupt zur Verfügung stünde."

Watzke verwies allerdings in der Pressekonferenz während der Stöger-Vorstellung darauf hin, den Coach in der Nacht von Samstag auf Sonntag erst kurzfristig kontaktiert zu haben - Einigkeit klingt anders.

Nachfolger-Joke: Stöger scherzt mit Nagelsmann

Nachfolger-Joke: Stöger scherzt mit Nagelsmann

Macht Stöger auch nach Saisonende beim BVB weiter? Oder übernimmt Nagelsmann? Der neue Dortmunder Trainer nimmt die Gerüchte mit Humor. Zum VIDEO.

Dass beide Seiten bereits im Sommer gesprochen haben, bestätigte Schwarz-Gelb.

Weiterempfehlen: