Zum Inhalte wechseln

Mit Ajax, Brügge und PSV: Belgien und Niederlande wollen "BeNe-Liga"

Neue Liga in Belgien und Niederlande wird konkreter

Sport-Informations-Dienst

24.01.2020 | 13:13 Uhr

Könnten bald häufiger aufeinander treffen: Ajax Amsterdam und der RSC Anderlecht
Image: Könnten bald häufiger aufeinander treffen: Ajax Amsterdam und der RSC Anderlecht  © Getty

Die Niederlande und Belgien treiben die Planungen für eine gemeinsame Liga weiter voran. Ajax Amsterdam könnte bald schon gegen den RSC Anderlecht um den Titel kämpfen, während im Duell der Verfolger Feyenoord Rotterdam in Brügge gastiert.

Die Pläne für eine gemeinsame belgisch-niederländische Fußball-Liga werden offenbar konkreter. Nach Informationen lokaler Medien sollten sich am Freitag in Eindhoven die Vertreter von insgesamt elf führenden Klubs aus den beiden Ländern zu Gesprächen treffen.

Den Berichten zufolge träfen sich die Klubs "mit Blick auf die Ausarbeitung eines konkreten Vorschlags", der ein echtes "sportliches und wirtschaftliches Potenzial" habe. Zuletzt hatten die Klubs bereits eine Machbarkeitsstudie für eine "BeNeliga" in Auftrag gegeben.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Pläne seit Jahren existent

Zu den interessierten Klubs sollen aus den Niederlanden unter anderem Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und Feyenoord Rotterdam gehören, auf belgischer Seite unter anderem RSC Anderlecht, Club Brügge, Standard Lüttich sowie KAA Gent und KRC Genk. Gedankenspiele über eine gemeinsame Liga, die einen stärkeren Wettbewerb und bessere Vermarkungsmöglichkeiten bringen soll, gibt es bereits seit einigen Jahren.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: