Zum Inhalte wechseln

Mönchengladbach: Fans als Pappaufsteller im Borussia-Park

Geisterspiele mit 12.000 Fohlen-Fans aus Pappe im Borussia-Park

Peter Bielefeldt

10.05.2020 | 09:14 Uhr

Die Fans von Borussia Mönchengladbach sind trotz der Geisterspiele im Stadion anwesend - wenn auch nur aus Pappe.
Image: Die Fans von Borussia Mönchengladbach sind trotz der Geisterspiele im Stadion anwesend - wenn auch nur aus Pappe. © DPA pa

Wenn der Ball am 16. Mai wieder in der Bundesliga rollt, werden die Fans leider nicht hautnah dabei sein können. Die Anhänger in Mönchengladbach haben sich etwas kreatives einfallen lassen - mit beachtenswertem Erfolg.

Am kommenden Wochenende wird die Bundesliga nach wochenlanger Pause mit dem 26. Spieltag fortgesetzt. Borussia Mönchengladbach gastiert bei Eintracht Frankfurt (ab 17:30 Uhr live auf Sky Bundesliga 1 HD). Die Anhänger der Fohlen werden wie in anderen Stadien nicht auf den Tribünen dabei sein.

Im ersten Heimspiel gegen Bayer Leverkusen sieht es aber schon etwas anders aus. Zahlreiche Fans sicherten sich für die "Geisterspiele" trotzdem ihren Platz - allerdings in Form von Pappaufstellern. 4.500 von den bunten Gesichtern sind bereits im Borussia-Park aufgestellt. Stolze 12.000 (!) sind bestellt.

 Sky Sport präsentiert: Die "hisToooRische Sky Konferenz"

Sky Sport präsentiert: Die "hisToooRische Sky Konferenz"

Sky zeigt auf Basis des festgesetzten Spielplans an den kommenden Samstagen um 15.30 Uhr die besten Bundesliga-Partien der vergangenen Jahre in live produzierten Konferenzen

Geld fließt ins Projekt "Borussen helfen Borussen"

Jeder Anhänger kann für 19 Euro sein Konterfei auf einen Pappaufsteller drucken lassen. Zwei Euro fließen in die Aktion "Borussen helfen Borussen", 2,50 Euro landen in der Kasse des Fanprojekts Mönchengladbach (FPMG), der Restbetrag sind Herstellungs- und Bearbeitungskosten - am Ende wird mit dem kreativen Projekt kein Gewinn erwirtschaftet.

Auch in der Schweiz kommt die Idee mit den Pappkameraden gut an. Die Grashopper Zürich wollen das Letzigrund Stadion ebenfalls mit Pappaufstellern füllen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: