Zum Inhalte wechseln

Noten und Einzelkritik Ungarn - Deutschland

DFB-Noten: Hinten wacklig, vorne harmlos - Hofmann als Lichtblick

THILO KEHRER:
Image: THILO KEHRER gehärte zu den Enttäuschungen gegen Ungarn.  © Imago

Auch gegen Ungarn gelingt dem Team von Bundestrainer Hansi Flick kein Sieg. Torschütze Jonas Hofmann gehörte erneut zu den Lichtblicken. Die Einzelkritik.

Drittes Spiel in der Nations League, drittes Unentschieden. Auch gegen Ungarn kam das DFB-Team nicht über ein 1:1 hinaus. Das frühe Gegentor durch Zsolt Nagy in der 6. Minute konterte die deutsche Mannschaft dank Jonas Hofmann zwar nur drei Minuten später mit dem Ausgleich. Danach tat sich das Team aber schwer gegen die bissigen Ungarn. Nur selten gelangen schnelle Ballpassagen, die die gegnerische Abwehr in Bedrängnis brachten.

Auch nach der Pause fehlte es dem deutschen Spiel an Tempo und Kreativität. Torchancen blieben Mangelware.

Erneut überzeugend im deutschen Team war jedoch nicht nur wegen seines Treffers der Gladbacher Jonas Hofmann auf der rechten Offensivseite.

Zum Durchklicken: Das DFB-Team in der Einzelkritik

  1. MANUEL NEUER:
    Image: MANUEL NEUER: Parierte beim Gegentor zunächst aus kurzer Distanz, war gegen den Nachschuss aber machtlos. Kurz vor der Pause mit herausragender Fußabwehr. Verhinderte mit einer weiteren starken Parade den ungarischen Siegtreffer. NOTE: 2 © Imago
  2. THILO KEHRER:
    Image: THILO KEHRER: Kam beim frühen Tor der Ungarn zu spät. Wirkte im Spielaufbau oft zu behäbig und leistete sich einen katastrophalen Fehlpass, den Neuer ausbügeln musste. NOTE: 5 © Imago
  3. NIKLAS SÜLE:
    Image: NIKLAS SÜLE: Beim Gegentreffer wie seine Mitspieler in der Viererkette noch nicht präsent. Offenbarte aber auch Unsicherheiten im Spielaufbau. NOTE: 4  © Imago
  4. NICO SCHLOTTERBECK:
    Image: NICO SCHLOTTERBECK: Der BVB-Neuzugang sah beim Gegentor nicht gut aus. Machte dies aber sogleich mit einem Traumpass zum Ausgleich durch Hofmann wett. Kassierte später Gelb und fehlt deshalb gegen Italien. NOTE: 3  © DPA pa
  5. DAVID RAUM:
    Image: DAVID RAUM: Schwacher Auftritt des Hoffenheimers. Beim 0:1 unterlief ihm ein Stellungsfehler. Hatte sichtlich Mühe mit dem schnellen Fiola. Kurz vor der Pause mit Chance zur Führung. Auch in der zweiten Halbzeit defensiv unsicher. NOTE: 5 © DPA pa
  6. LEON GORETZKA:
    Image: LEON GORETZKA: Fand zunächst keine Lücken, um sich von den dicht gestaffelten Ungarn zu lösen. Im Laufe des Spiels mit mehreren guten Zuspielen in die Spitze. Musste in der 68. Minute Ilkay Gündogan weichen. NOTE: 4  © DPA pa
  7. JOSHUA KIMMICH:
    Image: JOSHUA KIMMICH: Tat sich anfangs gegen das starke Pressing der bissigen Ungarn schwer mit dem Spielaufbau. Steigerte sich, aber insgesamt unauffällige Partie des Bayern-Stars. NOTE: 4  © Imago
  8. JONAS HOFMANN:
    Image: JONAS HOFMANN: Bester deutscher Akteur. Traf im zweiten Spiel hintereinander. Immer wieder mit gefährlichen Aktionen auf dem rechten Flügel. Zu uneigennützig bei der großen Konterchance. NOTE: 2 © DPA pa
  9. KAI HAVERTZ:
    Image: KAI HAVERTZ: Viel unterwegs, fühlte sich in der Sturmspitze gegen England aber wohler. Traumpass bei der Konterchance von Hofmann zur Führung. Note: 3.  © DPA pa
  10. JAMAL MUSIALA:
    Image: JAMAL MUSIALA: Konnte nur selten seine Stärke in Eins-gegen-Eins ausspielen. Es gab schon bessere Auftritte des Riesentalents. NOTE: 4  © DPA pa
  11. TIMO WERNER:
    Image: TIMO WERNER: Das Spiel lief lange an ihm vorbei. Mehrfach im Abseits. Zumeist zweiter Sieger gegen Orban. Viel zu harmlos. NOTE: 5 © Imago
  12. ILKAY GÜNDOGAN:
    Image: ILKAY GÜNDOGAN: Kam in der 68. Minute für Leon Goretzka. Konnte aber keine entscheidenden Impulse setzen. NOTE: 4 © DPA pa
  13. Hansi Flick brachte in der Schlussphase
    Image: Hansi Flick brachte in der Schlussphase noch Julian Brandt, Thomas Müller, Karim Adeyemi und Lukas Nmecha. Dem Quartett gelang es nicht, einen Torerfolg herbeizuführen. KEINE BEWERTUNG © Imago

Die Sturmzentrale, in der Timo Werner kaum ins Spiel fand, bleibt weiterhin eine der deutschen Problemzonen. Auch die Viererkette strahlte nicht immer Sicherheit aus.

Am Dienstag gibt es in Mönchengladbach gegen Italien die nächste Bewährungsprobe für das DFB-Team.

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: