Zum Inhalte wechseln

Ozan Kabak und Benito Raman sind beim FC Schalke angekommen und mausern sich zu Verstärkungen

Sogar die Neuen zünden! Raman & Kabak als S04-Erfolgsgaranten

Robert Gherda

06.12.2019 | 11:28 Uhr

Nach 13 Spieltagen liegt der FC Schalke 04 mit 25 Punkten auf Tabellenplatz drei. Nach einer verkorksten Vorsaison haben sich die Knappen in der Spitzengruppe der Bundesliga etabliert - auch weil die Neuzugänge zünden.

In der Anfangsphase der laufenden Spielzeit rieben sich Experten und Fans nicht selten die Augen, wenn es um Schalke 04 ging. Die Mannschaft von Neu-Trainer David Wagner spielte ansehnlichen Fußball und punktete konstant - und das, obwohl fast die gleichen Spieler in der Startformation standen wie vergangenes Jahr.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Die DFL hat den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht. Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

Gemeinsames Startelfdebüt im DFB-Pokal

Mit Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny war bei Wagner lediglich ein Neuer gesetzt. Die Millionen-Neuzugänge Benito Raman und Ozan Kabak fanden sich dagegen - auch aufgrund von Verletzungen - nur auf der Ersatzbank wieder und mussten auf ihre Chance warten.

Erst in der 2. Runde im DFB-Pokal bei Arminia Bielefeld Ende Oktober stand das Duo erstmals gemeinsam von Anfang an auf dem Platz und sorgte dafür, dass S04 sich für das Achtelfinale qualifizierte. Hinten überzeugte Kabak mit Übersicht und Zweikampfstärke und vorne sorgte Raman mit einem Doppelpack für die nötigen Tore.

3:17
DFB-Pokal, 2. Runde: Der Doppelpack von Raman ebnete dem lange souveränen, dann aber höchst wackligen und am Ende taumelnden Bundesligisten den Weg zum 3:2-Sieg bei Arminia Bielefeld.

Auch in den vier Bundesligaspielen seit dem Duell auf der Alm standen die Neuzugänge stets gemeinsam in der Startelf. Mit Erfolg: Schalke gewann drei der vier Partien, gab nur beim 3:3-Remis gegen Fortuna Düsseldorf Punkte ab und kletterte in der Tabelle sogar bis auf Platz drei.

Raman überzeugt nicht nur mit Toren

Vor allem auch, weil Raman und Kabak nach der schwierigen Anfangszeit endgültig auf Schalke angekommen sind. Der Belgier absolvierte in den jüngsten vier Bundesligaspielen überragende 161 Sprints (im Schnitt 40 pro Partie) - klarer Höchstwert aller Bundesligaspieler in diesem Zeitraum und zudem hat er auch seinen Torriecher wiedergefunden.

Inklusive des Pokalspiels war der 25-Jährige in den letzten fünf Pflichtspielen an sechs Toren direkt beteiligt (vier Tore und zwei Vorlagen). Mit dieser Ausbeute hat Raman in diesem Zeitraum doppelt so viele Scorerpunkte gesammelt als jeder andere Schalker Profi. Zuletzt brachte er Königsblau mit einem sehenswerten Distanzknaller gegen Union Berlin in Führung und verdiente sich nach dem knappen Sieg ein Extra-Lob von Trainer Wagner:

Mehr dazu

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Sonderlob von Wagner

"Das Tor war sensationell. Ich fand, dass Benito wieder ein super Spiel gemacht hat. Das ist jetzt schon das vierte oder fünfte konstant in Serie, wo er nicht nur trifft oder an Toren beteiligt ist, sondern wo er auch wahnsinnig viel arbeitet", schwärmte der Coach bei DAZN.

Und weiter: "Er hatte wieder sehr, sehr viele intensive Läufe und Sprints, wo er den Torhüter oder die Innenverteidiger unter Druck setzt. Das war ein richtig gutes Spiel von ihm. Ich freue mich sehr für ihn, weil er - wie er ja selbst gesagt hat - nicht ganz so gut reingekommen ist und wie er es jetzt für die Mannschaft macht, ist klasse. Und wie er sich belohnt, freut uns natürlich auch."

Auch die Leistung seines Abwehrchefs Kabak freut den gebürtigen US-Amerikaner sicherlich. Mit großen Vorschusslorbeeren für stolze 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart verpflichtet, musste der türkische Nationalspieler lange auf seine Chance warten, hat sich mittlerweile aber festgespielt. "Ozan ist ein Top-Spieler, obwohl er sehr jung ist. In jedem Spiel zeigt er seine große Qualität. Er kann unserer Mannschaft sehr helfen", lobt beispielsweise Innenverteidiger-Kollege Matija Nastasic gegenüber der Funke Mediengruppe.

Kabak nicht mehr wegzudenken

In der Tat: Kabak hat seit seinem Startelfdebüt die beste Zweikampfquote des gesamten Schalker Kaders und gewinnt bärenstarke 68 Prozent der direkten Duelle und überzeugt auch vor dem gegnerischen Tor. Mit drei Scorerpunkten liegt in dieser Wertung seit dem Bielefeld-Spiel hinter Raman und gemeinsam mit Amine Harit auf Rang zwei.

Leistungsdaten von Kabak & Raman in den letzten fünf Pflichtspielen

Kategorie Ozan Kabak Benito Raman
Startelf 5 5
Spielminuten 450 394
Torbeteiligungen 3 6
Minuten pro Torbeteiligung 150 66
Passquote 85% 65%
Zweikampfquote 68% 32%

Gegen den FC Augsburg und Fortuna Düsseldorf traf er jeweils per Kopf und legte gegen Union den Treffer von Raman sehenswert auf. Es dürfte wohl nicht die letzte Co-Produktion der beiden Neuzugänge gewesen sein, die sich immer mehr zu Erfolgsgaranten entwickeln...

Mehr zum Autor Robert Gherda

Weiterempfehlen: