Zum Inhalte wechseln

Paris Saint-Germain: PSG-Transfers im Check - erstes Zwischenfazit

PSG-Transfers im Check: Youngster stiehlt Messi & Co. die Show

Sky Sport

19.11.2021 | 17:00 Uhr

Für Lionel Messi läuft es bei PSG noch nicht rund.
Image: Für Lionel Messi läuft es bei PSG noch nicht rund.  © DPA pa

Paris Saint-Germain hat seinen Kader im Sommer ordentlich verstärkt. Sky Sport nimmt die Neuzugänge unter die Lupe.

Trainer Mauricio Pochettino bekam im Sommer neue Stars en masse zur Verfügung gestellt. Mit Messi, Donnarumma oder Ramos kamen Weltklasse-Spieler an die Seine. Doch wie haben sich seither geschlagen? Haben sie Paris vorangebracht? Die Antwort findet Ihr in unserer Bildergalerie.

ZUM DURCHKLICKEN: DIE PSG-TRANSFERS IM CHECK

  1. -
    Image: GEORGINIO WIJNALDUM: Ablösefrei aus Liverpool nach Paris gewechselt. Zu Beginn mit Problemen, sich bei PSG zurechtzufinden, kommt aber langsam besser auf Touren. Nach 17 Einsätzen stehen zwei Tore und eine Vorlage für den Routinier zu Buche. © Imago
  2. RB Leipzig scheidet nach der Niederlage gegen PSG vorzeitig aus der CL aus.
    Image: Sein wohl bestes Spiel für PSG macht Wijnaldum beim 2:2 in Leipzig, als er beide Tore für die Franzosen erzielt. Der Trend zeigt deutlich nach oben. So kann es für ihn weitergehen. © DPA pa
  3. 4. Achraf Hakimi: Von Inter Mailand zu Paris Saint-Germain für 60 Mio. Euro
    Image: ACHRAF HAKIMI: 60 Millionen schwerer Neuzugang von Inter Mailand. Der frühere Dortmunder zeigt, welches Potenzial er hat. Er hat sich sofort hinten rechts festgespielt. Offensiv stark (17 Einsätze, drei Tore, zwei Vorlagen), aber ... © DPA pa
  4. -
    Image: ... defensiv weckt er Erinnerungen an seine BVB-Zeit. Auch bei PSG verteidigt Hakimi seine Seite oft sehr luftig. Weiterer Makel: Platzverweis gegen Marseille nach Notbremse. Noch läuft nicht alles rund, er ist aber auf dem richtigen Weg. © Imago
  5. -
    Image: NUNO MENDES: Schlägt sich sehr gut! Ist von Sporting ausgeliehen. PSG verfügt über eine Kaufoption in Höhe von 40 Millionen Euro für den Linksverteidiger. Wenn er so weitermacht, dürften die Franzosen diese auch ziehen ... © Imago
  6. -
    Image: ... denn der 19-Jährige fällt bislang sehr positiv auf und machte den verletzungsbedingten Ausfall von Juan Bernat zu Saisonbeginn in seinen elf Pflichtspielen vergessen. Defensiv noch mit Luft nach oben, aber im Spiel nach vorne à la bonne heure. © Imago
  7. Gianluigi Donnarumma muss sich den Platz zwischen den PSG-Pfosten mit Keylor Navas teilen.
    Image: GIANLUIGI DONNARUMMA: Wird mit PSG noch nicht warm. Der Neuzugang vom AC Mailand hat nur fünf Ligaspiele absolviert und betreibt Jobsharing mit Keylor Navas. Donnarumma beschwerte sich zuletzt öffentlich über fehlende Einsatzzeiten. Sein Problem ... © DPA pa
  8. -
    Image: ... die ''Südamerica-Connection'' setzt sich wohl sehr für seinen Konkurrenten, den Costa-Ricaner Navas, ein. Donnarummas Leistungen sind bislang ordentlich. Die nächsten Monate werden zeigen, ob er dem Druck des Zweikampfs mit Navas gewachsen ist. © Imago
  9. Lionel Messi: 41 Millionen Euro
    Image: LIONEL MESSI: DER Transfer des Sommers. Auf die große Euphorie folgt die Ernüchterung. Paris und Messi, das ist noch nicht die ganz große Liebe. Es hakt an vielen Kleinigkeiten. In der Ligue 1 ist Messi nach fünf Einsätzen (von 12 möglichen) ... © Imago
  10. Lionel Messi bei seinem PSG-Debüt gegen Stade Reims.
    Image: ... noch ohne Tor. Oft bremsen ihn Verletzungen aus. In der Champions League läuft es besser. In drei Spielen netzt er dreimal ein. Das Zusammenspiel mit Mbappe & Co. klappt aber noch nicht richtig. Bislang bleibt er klar hinter den Erwartungen. © Imago
  11. Sergio Ramos wartet weiter auf sein Debüt für Paris Saint-Germain.
    Image: SERGIO RAMOS: Im Sommer ablösefrei von Real Madrid gekommen. Auch an ihn sind große Erwartungen geknüpft. Nur kann er bislang nichts zeigen aufgrund einer Wadenverletzung (noch kein Spiel für PSG). Es sind bereits erste Gerüchte ... © Imago
  12. -
    Image: ... über eine Vertragsauflösung aufgekommen. Dass PSG die Reißleine zieht, ist wohl eher unwahrscheinlich, doch die Fans werden langsam ungeduldig. © Imago

In der Ligue 1 ist Paris der Konkurrenz nach 13 Spielen mit zehn Punkten Vorsprung bereits enteilt, in der Champions League winkt in der Gruppe von RB Leipzig das Achtelfinale.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: