Zum Inhalte wechseln

Paris St. Germain: Coca-Cola und Ice Tea wohl nicht mehr erlaubt

Neue Seiten bei PSG: Kein Coca-Cola & kein Ice Tea für Messi & Co.

Paris St. Germain kehrt zu seiner ursprünglichen Einlaufmusik zurück.
Image: Paris St. Germain zieht neue Seiten auf.  © DPA pa

Der französische Meister Paris Saint-Germain verbannt zuckerhaltige Getränke wie Coca-Cola und Ice Tea einem Bericht der Zeitung Le Parisien zufolge vom Mannschaftsessen.

Seit Juli verfüge der Klub über einen Ernährungsberater in Vollzeit, einen diesbezüglich ausgebildeten ehemaligen spanischen Fußballer, berichtete Le Parisien am Mittwoch. Zu einer seiner ersten Entscheidungen habe das Streichen von nicht mit dem Spitzensport kompatiblen Getränken gehört.

Coca-Cola offizieller Partner von PSG

Dass das nicht schon früher geschehen ist, hänge möglicherweise damit zusammen, dass Coca-Cola offizieller Partner des Klubs ist. Der Vertrag sei im vergangenen Jahr bis 2024 verlängert worden, schrieb die Zeitung.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Wie in etlichen Klubs üblich, seien für die PSG-Spieler in der Trainingsphase künftig zwei gemeinsame Mahlzeiten Pflicht, das Frühstück und das Mittagessen.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten