Zum Inhalte wechseln

Vor dem Achtelfinal-Duell gegen Uruguay

Portugal-Coach Santos genervt von Ronaldo-Hype

29.06.2018 | 23:49 Uhr

Portugal-Coach Fernando Santos (l.) zeigt sich von den Fragen zu Superstar Cristiano Ronaldo genervt.
Image: Portugal-Coach Fernando Santos (l.) zeigt sich von den Fragen zu Superstar Cristiano Ronaldo genervt. © Getty

Portugals Trainer Fernando Santos ist genervt von den ständigen Fragen zu Weltfußballer Cristiano Ronaldo.

"Würde Ronaldo alleine spielen, würde er verlieren", sagte der Coach vor dem WM-Achtelfinale des Europameisters am Samstag (20.00 Uhr) in Sotschi gegen Uruguay: "Selbst wenn du drei Tore erzielst, benötigst du ein Team. Wenn zwei Mannschaften sich egalisieren, klar, dann kann Individualität den Unterschied ausmachen. Aber es spielen morgen zwei Teams gegeneinander."

Ob er zu wenig Schlaf hatte? Iranische Fans hatten vor dem entscheidenden Gruppenspiel CR7 und Co. um die Nachtruhe gebracht.  Ronaldo bat die singenden und trötenden Anhänger vor dem Mercure-Hotel in Saransk höchstpersönlich um Nachtruhe. 0:57
VIDEO: CR7 mit Elfer-Bock und Ellbogenschlag

Santos sieht die Selecao bestens gerüstet für die Partie gegen den bislang im Turnierverlauf ungeschlagenen zweimaligen Weltmeister. "Sie haben eine hohe Qualität. Es ist schwer, Schwächen zu finden. Sie sind sehr homogen, aber ich denke, dass Portugal gewinnen wird", sagte er: "Wir werden unsere Stärken in die Waagschale werfen und sind voller Selbstvertrauen."

Portugiese Silva erwartet großes Match

Portugal war mit fünf Punkten als Gruppenzweiter in die K.o.-Runde eingezogen, Uruguay hatte alle drei Vorrundenspiele gewonnen und war dabei ohne Gegentor geblieben (5:0).

FIFA WM 2018 in UHD: Sky zeigt 25 Spiele LIVE im TV

FIFA WM 2018 in UHD: Sky zeigt 25 Spiele LIVE im TV

Gestochen scharf durch das Sport-Highlight des Sommers: Erstmals in Deutschland überträgt Sky 25 Spiele der FIFA WM 2018 in Russland live und in Ultra HD.

Adrien Silva demonstrierte jenes von seinem Trainer angesprochene Selbstbewusstsein. "Individuell, aber vor allem als Mannschaft sind wir bereit. Die erste Elf wird das beste für unser Land geben. Das kann ich garantieren", sagte der Mittelfeldspieler: "Es wird ein großes Match. Wir werden gewinnen." (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories