Zum Inhalte wechseln

PSG News: Neymar braucht gegen Marseille Security-Schutz

Security-Schutz für Neymar: PSG-Star von Fans mit Müll beworfen

25.10.2021 | 14:39 Uhr

PSG-Star Neymar braucht im Spiel gegen Marseille Polizeischutz beim Ausführen einer Ecke.
Image: PSG-Star Neymar braucht im Spiel gegen Marseille Polizeischutz beim Ausführen einer Ecke.  © Imago

Beim Spiel zwischen Olympique Marseille und Paris Saint-Germain ist es zu einem unschönen Zwischenfall gekommen. Nachdem PSG-Star Neymar von Marseille-Fans mit Müll beworfen wurde, musste das Spiel kurzfristig unterbrochen werden.

Am Sonntagabend gastierte in der Ligue 1 Tabellenführer Paris Saint-Germain zum Topspiel bei Olympique Marseille. "Le Classique", wie das Duell der beiden Spitzenteams in Frankreich genannt wird endete Torlos 0:0. In Hälfte eins wurde dabei auf beiden Seiten jeweils ein Tor wegen Abseits aberkannt.

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Zu einer unschönen Szene kam es während des Spiels bei einer Ecke für Paris. Als der Brasilianer Neymar die Ecke ausführen will, wird er von Marseille-Anhänger mit Müll beworfen. Leere Plastikflaschen, Becher und andere kleine Müllstücke fliegen in Richtung des 29-Jährigen. Zum Glück steht die Security bereit um den Superstar mit Plastikschilden abzuschirmen.

Neymar braucht Security-Schutz bei einer PSG-Ecke:

  1. Neymar
    Image: PSG-Star Neymar wird beim ausführen einer Ecke von Marseille Fans mit Müll beworfen. © Imago
  2. n
    Image: Das Spiel muss kurzfristig unterbrochen werden. © Getty
  3. n
    Image: Die Polizei schützt den Brasilianer vor herabregnenden Trümmern. © Imago
  4. Neymar Junior
    Image: Daraufhin kann Neymar die Ecke ausführen und das Spiel geht weiter. © Imago
  5. n
    Image: Das Spiel zwischen Marseille und Paris endet mit einem 0:0. © Getty

Im Vorfeld des Spiels war es PSG-Anhängern wegen der hohen Brisanz der Partie und häufigen Unruhen beim Aufeinandertreffen der Fans beider Vereine verboten worden nach Marseille zu reisen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: