Zum Inhalte wechseln

PSG: Sportdirektor Leonardo entlassen in Paris

PSG: Leonardo offenbar weg - folgt auch Pochettino?

Leonardo ist offenbar nicht mehr Sportdirektor bei Paris St. Germain.
Image: Leonardo ist offenbar nicht mehr Sportdirektor bei Paris St. Germain.  © Imago

Der französische Meister Paris St. Germain hat Sportdirektor Leonardo entlassen. Auch Trainer Mauricio Pochettino droht das Aus.

Das berichten verschiedene Medien, darunter die Nachrichtenagentur AFP. Der frühere brasilianische Nationalspieler, der selbst für PSG und den AC Mailand spielte, war von 2011 bis 2013 und seit 2019 für die Zusammenstellung des Pariser Starensembles zuständig. Auf den erhofften Champions-League-Titel wartet der Klub allerdings noch immer.

Nach der vieldiskutierten Vertragsverlängerung mit Stürmerstar Kylian Mbappe könnte es weitreichende Konsequenzen im Pariser Scheichklub geben, so die Annahme des ehemaligen PSG-Profis und heutigen TV-Experten Jerome Rothen: "Wenn Mbappé ein neues Sportprojekt will, werden Köpfe rollen. Es wird viele Abgänge geben, und ich denke sogar, dass einige überrascht sein werden, welche Köpfe rollen werden", erklärte Rothen im Sender RMC.

Auch Pochettino weg?

Auch über ein bevorstehendes Aus für Trainer Mauricio Pochettino wird in französischen Medien heftig spekuliert. Der Argentinier, der in der Vorsaison Thomas Tuchel ersetzt hatte, konnte die hohen Erwartungen der PSG-Eigentümer bislang nicht erfüllen. Vor allem das Scheitern im Achtelfinale der Champions League gegen Real Madrid sorgte für große Enttäuschung. Pochettino hat noch einen Vertrag bis Juni 2023. Als ein möglicher Nachfolger wird Christophe Galtier von OGC Nizza gehandelt.

Zidane gilt weiter als Wunschkandidat

Als Wunschkandidat der PSG-Bosse gilt weiterhin Zinedine Zidane. Der ehemalige Trainer von Real Madrid soll jedoch mit einem Engagement als französischer Nationaltrainer nach der WM in Katar liebäugeln.

Laut Le Parisien wird der Emir von Katar, Al-Thani, am Montag nach Paris reisen, um am kommenden Samstag am Champions-League-Finale teilzunehmen und große Veränderungen im Verein vorzunehmen .

Luis Campos soll Nachfolger Leonardos werden

Leonardos Entlassung erfolgte offenbar nur wenige Stunden nach dem letzten Ligaspiel gegen den FC Metz (5:0) und der Verlängerung mit Mbappe. Der Weltmeister hatte Real Madrid abgesagt und einen neuen Dreijahresvertrag in seiner Heimat unterschrieben, das Volumen des Kontrakts rief in Spanien heftige Kritik hervor. Gegen Metz traf Mbappe dreimal.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Nachfolger von Leonardo, der im vergangenen Jahr Superstar Lionel Messi aus Barcelona nach Paris geholt hatte, soll nach Medienberichten der Portugiese Luis Campos werden, der zuletzt bei AS Monaco (2013 bis 2016) und beim OSC Lille (2017 bis 2020) tätig war.

SID/Sky Sport

Weiterempfehlen: