Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig News: Angelino löst mit Tweet Fragen aus - Nagelsmann klärt auf

"Verletzter" Angelino widerspricht RB-Tweet - Nagelsmann klärt auf

Sky Sport

28.02.2021 | 12:45 Uhr

Julian Nagelsmann klärt in der Causa Angelino auf - mit einem Schmunzeln im Gesicht.
Image: Julian Nagelsmann klärt in der Causa Angelino auf - mit einem Schmunzeln im Gesicht. © Imago

RB Leipzig hat dank eines Last-Minute-Treffers mit 3:2 gegen Gladbach im tipico Topspiel gewonnen. Zuvor sorgte der "verletzte" Angelino für Verwirrung - am Ende klärte Trainer Julian Nagelsmann schmunzelnd auf.

Im tipico Topspiel traf RB Leipzig am Samstagabend auf Borussia Mönchengladbach (3:2). Vor dem Spiel twitterte RB wie immer die Aufstellung und erklärte, dass Abwehrspieler Angelino aufgrund von Muskelbeschwerden nicht mit dabei sein kann. Kurz darauf meldete sich der angesprochene Spieler und widersprach auf Twitter: "Keine Muskelverletzung, ich bin fit." Nach ungefähr 30 Minuten löschte der 24-Jährige seinen Tweet wieder.

Angelino fühlt sich fit und will spielen - und teilt das RB auch via Twitter mit (Twitter Angelino).
Image: Angelino fühlt sich fit und will spielen - und teilt das RB auch via Twitter mit (Twitter Angelino).

Warum fehlte der ehemalige City-Spieler dann? Sky Experte Lothar Matthäus mutmaßte in der Halbzeit: "Oft sieht ein Spieler nicht die Situation seines eigenen Körpers. Natürlich will er spielen." Und weiter: "Aber jemand hat entdeckt, dass er gefährdet ist. Dafür stehen zu wichtige, wertvolle Spiele für Leipzig an. Und Angelino ist ein zu wertvoller Spieler, um dann in den nächsten Wochen auszufallen."

Nagelsmann klärt auf: "Angelino will immer spielen"

Diese These untermauerte RB-Trainer Julian Nagelsmann mit einem Schmunzeln im Gesicht gegenüber Sky nach der Partie: "Ich muss aber auch sagen, dass ich ihn für solche Aktionen extrem mag, weil er immer spielen möchte. Das ist etwas, das ihn auszeichnet, weil er so emotional und darauf gepusht ist, immer zu spielen. Und es nervt ihn extrem, dass er ein oder zwei Spiele aussetzen muss."

Dennoch betonte er, dass der Tweet natürlich "nicht das Cleverste" sei, das werde er auch "mit ihm besprechen." Weiter führte er aus: "Er hat eine kleine Muskelverletzung, die wir ihm auch auf dem MRT gezeigt haben und ihm verdeutlicht haben, dass es auch eine kleine Einblutung gibt. Das muss einfach ausheilen. Er hat keine großen Probleme. Das ist bei Muskelverletzungen manchmal so, dass man die nicht groß spürt, aber dann kommt eine unkontrollierte Bewegung und dann fällt er länger aus und das wollen wir verhindern."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann klärt übe die Musklverletzung von Angelino und dessen Tweet auf

Am Mittwoch wartet Wolfsburg im DFB-Pokal, bevor es am kommenden Wochenende ins Breisgau nach Freiburg geht. Wenige Tage danach müssen die Roten Bullen im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Liverpool ran. Klar, dass Nagelsmann in diesen Spielen nur ungern auf Angelino verzichten möchte. "Aber grundsätzlich finde ich es gut, dass man ihn nicht antreiben, sondern eher bremsen muss," so der Coach abschließend.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: