Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig Transfer News: Krösche über Upamecano, Sabitzer, Angelino & Co.

Bayern-Kontakt mit RB wegen Upamecano? Krösche klärt auf

Udo Hutflötz

09.01.2021 | 15:09 Uhr

Dayot Upamecano (l.) von RB Leipzig wird immer wieder mit europäischen Spitzenklubs in Verbindung gebracht - unter anderem mit dem FC Bayern München.
Image: Dayot Upamecano (l.) von RB Leipzig wird immer wieder mit europäischen Spitzenklubs in Verbindung gebracht - unter anderem mit dem FC Bayern München.  © Imago

Die Winter-Transferphase nimmt immer mehr Fahrt auf. Auch zahlreiche Profis von RB Leipzig stehen dabei im Fokus. In Transfer Update - die Show klärt Sportdirektor Markus Krösche exklusiv über die heißesten Personalien auf.

Mit Öffnung des Transferfensters nehmen auch die Wechselgerüchte in der Fußball-Welt immer mehr zu. Drei Namen, die beim Bundesliga-Zweiten RB Leipzig in diesem Zusammenhang häufig zu hören sind, sind Dayot Upamecano, Marcel Sabitzer und auch Angelino, der aktuell von Manchester City ausgeliehen ist.

Auch Berichte über einen möglichen Neuzugang für die Sachsen verdichten sich immer mehr.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Upamecano mit langfristigem Vertrag - und Ausstiegsklausel?

Dayot Upamecano wurde bereits im Sommer immer wieder mit einem Abgang in Verbindung gebracht. Ein möglicher Abnehmer, der damals gehandelt wurde, war der FC Bayern München. Doch wie Sky bereits frühzeitig vermeldet hatte, verlängerte der 22-jährige Innenverteidiger bei RB.

Nach Sky Informationen soll der Franzose aber eine Ausstiegsklausel in seinem neuen Kontrakt verankert haben, die es ihm erlaubt, im Sommer den Verein verlassen zu können. Zu dieser wollte sich Krösche allerdings nicht äußern.

Krösche: Kein Kontakt zum FC Bayern wegen Upamecano

"Dayot war bereits im Sommer eine heiße Personalie. Letztendlich sind wir aber froh, dass wir mit ihm langfristig verlängern konnten. Das ist jetzt erstmal ein Zeichen, dass er sich auch im Sommer gegen größere Vereine entschieden hat. Er kann sich bei uns in Ruhe entwickeln und bekommt seine Spielzeit. Er hat sich ganz klar zu uns bekannt. Er ist ein herausragender Spieler und Typ und er ist extrem wichtig für unsere Mannschaft. Es ist klar, dass solche Spieler Begehrlichkeiten entwickeln. Aber wir konnten ihn letztendlich überzeugen, bei uns zu bleiben. Wenn man sich die letzten Monate anschaut, er hat die richtige Entscheidung getroffen. Alles, was die Zukunft betrifft, wird man sehen."

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Die Richtung, die der junge Franzose einschlagen wird, ist nach wie vor unklar. Klar ist jedoch der Aspekt, dass es aktuell sowie auch in der Vergangenheit "keinen Kontakt zum FC Bayern oder irgendeinem Verein wegen Upamecano" gegeben hatte, wie Krösche erklärt. "Er fühlt sich bei uns wohl. Natürlich gibt es größere Vereine, er ist aber ganz klar auf seine Entwicklung fokussiert." Und diese war für ihn bei RB Leipzig rasant - immerhin ist er aktuell hinter Matthjis de Ligt von Juventus mit 66,8 Millionen Euro der wertvollste Innenverteidiger unter 23 Jahren.

Mehr dazu

Krösche über Sabitzer: "Klares Ziel, dass er länger bei RB Leipzig bleibt"

Doch nicht nur Upamecano hat sich bei RB gut entwickelt. Dies gilt auch für Marcel Sabitzer, der seit dieser Saison sogar das Kapitänsamt ausübt. Der Österreicher steht noch bis 2022 bei Leipzig unter Vertrag. Die Gerüchte um Interessenten aus der Premier League reißen jedoch nicht ab. Laut Sky Transfer-Experte Max Bielefeld sollen Arsenal und Tottenham zu den möglichen Abnehmern gehören.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Markus Krösche, Sportdirektor von RB Leipzig, spricht über die Wechselgerüchte um Kapitän Marcel Sabitzer (Videolänge: 2:40 Min).

Doch ähnlich wie bei Upamecano ist Krösche auch bei dieser Personalie die Ruhe selbst. "Marcel ist als Person gereift und extrem wichtig für uns. Unser klares Ziel ist es, dass er länger bei RB Leipzig bleibt. In den nächsten Wochen werden wir sehen, wie sich das entwickelt. Wir werden ausloten, wie er seine Entwicklung und seine Zukunft sieht. Allerdings werden wir ihm auch aufzeigen, was wir vorhaben und wie wir den nächsten Entwicklungsschritt gehen wollen."

Auch im Fall Sabitzer betont Krösche, habe es noch keinen Kontakt mit irgendeinem Verein gegeben. "Wir sind daran interessiert, keinen Leistungsträger ablösefrei gehen zu lassen." Und zu diesen gehört auch ganz klar der Kapitän.

Gutes "Bauchgefühl" bei Angelino

Ein anderer Spieler, der aktuell bei den Roten Bullen für Furore sorgt, ist der Spanier Angelino. Der gelernte Außenverteidiger, der im vergangenen Winter von Manchester City ausgeliehen wurde, hat sich in den vergangenen Monaten fest in die Mannschaft gespielt und in dieser Saison auch eine Torgefährlichkeit entwickelt.

Der 24-Jährige hat "eine sehr interessante Vertragskonstellation", erklärt Sky Transfer-Experte Marc Behrenbeck. "Es gibt eine Kaufpflicht, die wohl greift, wenn er zwölf Spiele, fünf in der Rückrunde absolviert. Das ist das Modell. Man kann also fast schon sagen, dass Angelino so gut wie sicher bei Leipzig bleibt."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Markus Krösche, Sportdirektor von RB Leipzig, spricht über die Zukunft von Angelino. (Videolänge: 2:00 Min).

Ohne genau auf dieses Modell einzugehen, blickt Krösche sehr positiv und optimistisch auf diese Personalie. "Mein Bauchgefühl sagt mir, dass er mit einer hohen Wahrscheinlichkeit bei uns bleibt. Er ist extrem wichtig für uns, seit er im letzten Winter zu uns gekommen ist. Er hat sofort den Durchbruch geschafft und konnte die Dinge, die Julian Nagelsmann gefordert hat, sehr schnell umsetzen. Wir sind sehr froh, dass er bei uns ist. Wir können davon ausgehen, dass er länger bei uns bleibt."

Simakan als möglicher Upamecano-Nachfolger?

Sollte dies der Fall sein, spielt der Spanier womöglich bald mit Mohamed Simakan zusammen. "Uns wird gesagt, dass es ziemlich weit ist", beschreibt Bielefeld die Gerüchte um den 20-jährigen Innenverteidiger von Racing Straßburg. "Problem für Leipzig ist nur, dass auch der AC Milan an dem Spieler dran ist. Milan würde ihn jetzt gerne holen, Leipzig hingegen würde den Youngster gerne noch bis Saisonende bei Straßburg parken. Diese Idee finden die Franzosen gut. Er wäre der perfekte Mann, um einen möglichen Abgang von Upamecano zu kompensieren."

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Einzelspiele in voller Länge – live und exklusiv. Alle Infos.

Doch so weit will Krösche nicht denken bzw. seine Gedanken dazu zumindest nicht öffentlich machen. "Natürlich ist er ein interessanter Spieler. Aber es gibt noch viele andere Spieler. Es macht aus meiner Sicht aktuell wenig Sinn, über irgendwelche einzelnen Namen zu diskutieren."

Und noch ist Upamecano ja auch ein Spieler von RB Leipzig - zumindest so lange, bis der FC Bayern sich in Zukunft vielleicht doch mal bei Krösche meldet und wegen des Franzosen anfragt. Bis dahin gehen die Spekulationen und Gerüchte - nicht nur um die Leipzig-Akteure - weiter.

Ein ganz normaler Vorgang in der so schön verrückten Transferwelt ...

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen: