Zum Inhalte wechseln

La Liga: Real gewinnt klar - Barcelona nur remis

Real schließt nach Barca-Patzer auf Spitze auf

Sport-Informations-Dienst (SID)

04.01.2020 | 23:08 Uhr

Real Madrid gibt sich gegen Getafe keine Blöße.
Image: Real Madrid gibt sich gegen Getafe keine Blöße. © Getty

Der FC Barcelona hat in einem umkämpften Stadtderby einen Dämpfer hinnehmen müssen. Das Team um den unauffälligen Superstar Lionel Messi kassierte bei Schlusslicht Espanyol Barcelona beim 2:2 (0:1) spät den Ausgleich und verspielte im Meisterrennen der Primera Division sein Punktepolster auf Real Madrid.

Die Königlichen hatten am Nachmittag mit einem 3:0 (1:0) im "kleinen" Stadtduell beim FC Getafe vorübergehend die Tabellenführung übernommen. Durch den Punktgewinn erkämpfte sich Barca aufgrund der zwei Treffer besseren Tordifferenz wieder den Spitzenplatz. Atletico Madrid rückte nach einem 2:1 (2:1) vor heimischer Kulisse gegen UD Levante bis auf fünf Punkte an das Spitzenduo heran.

Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Espanyol mit spätem Ausgleich

Luis Suarez (50.) und Arturo Vidal (59.) drehten nach Rückstand durch David Lopez (23.) zunächst das 191. Stadtderby zugunsten der Gäste. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Barcas Frenkie de Jong (75.) startete Espanyol eine Schlussoffensive und wurde mit dem späten Ausgleichstreffer des Chinesen Wu Lei (88.) belohnt. Der deutsche Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen fehlte den Gästen weiter mit Sehnenproblemen im rechten Knie.

Trotz des Achtungserfolgs wartet Espanyol damit nicht nur seit Ende Oktober auf einen Sieg in der Primera Division, sondern auch nach knapp elf Jahren weiter auf einen Derbysieg gegen den großen Stadtrivalen in La Liga.

Kroos mit Assist zum Geburtstag

Das Real-Team von Trainer Zinedine Zidane ist seit zehn Partien ungeschlagen und feierte nach drei Unentschieden in Serie wieder einen Erfolg. Getafe-Keeper David Soria (34.) faustete sich den Ball zur Pausenführung des 33-maligen Meisters selbst ins Netz, Raphael Varane (53.) und Luka Modric (90.+6) legten in der zweiten Halbzeit nach.

Nationalspieler Toni Kroos bereitete an seinem 30. Geburtstag den Kopfballtreffer von Varane per Freistoß vor, ehe er in der 71. Minute ausgewechselt wurde.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories