Zum Inhalte wechseln

Rucksack sorgt in Berliner Fanzone für etwas Unruhe

Entwarnung! Fanzone in Berlin wieder geöffnet

In Berlin ist ein Teil der Fanzone aufgrund eines verdächtigen Gegenstandes geräumt worden.
Image: In Berlin ist ein Teil der Fanzone aufgrund eines verdächtigen Gegenstandes kurzzeitig geräumt worden.  © Imago

Die Berliner Polizei hat nach einer vorübergehenden Sperrung der Fanzone am Reichstagsgebäude Entwarnung gegeben.

Bei dem gefundenen Gegenstand handele es sich "um einen Rucksack, von dem keine Gefahr ausgeht", teilten die Beamten am Abend nach einer Überprüfung des Gegenstands via X mit. Die zuvor eingerichteten Sperrzonen wurden daraufhin aufgehoben.

Am Nachmittag waren Teile der Fanzone geräumt worden. Im Eingangsbereich an der Scheidemannstraße sei "ein verdächtiger Gegenstand festgestellt" worden, teilte die Polizei mit. Nach Bild Informationen wurde ein Mann festgenommen, der einen Rucksack abgestellt haben soll. Auf den Besuch der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor hatte der Vorfall keinen Einfluss.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser bedankte sich am Abend bei der Berliner Polizei für das konsequente Handeln. "Wenn es am Ende nichts ist, war es lieber einmal zu viel geräumt als zu wenig", sagte die SPD-Politikerin in München: "Dafür sind wir so stark im Einsatz."

SID

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.