Zum Inhalte wechseln

Verletzung bei US-Testspiel gegen Ecuador

Schalke: Bänder- und Kapselriss bei Weston McKennie

Sky Sport

26.03.2019 | 12:55 Uhr

Der FC Schalke muss wohl in den kommenden Wochen auf Mittelfeldspieler Weston McKennie verzichten.
Image: Der FC Schalke muss wohl in den kommenden Wochen auf Mittelfeldspieler Weston McKennie verzichten. © Getty

Schalkes Weston McKennie hatte beim Testspielsieg der US-amerikanischen Nationalmannschaft gegen Ecuador eine Knöchelverletzung erlitten. Nun gab der FC Schalke die Diagnose bekannt.

Das sah übel aus! Schalkes Mittelfeldspieler Weston McKennie knickte in der vergangenen Woche beim Testspiel gegen Ecuador böse um. Er wurde daraufhin in der 68. Minute ausgewechselt und von Sanitätern vom Platz getragen.

Nun gab der Bundesligist über Twitter die Diagnose bekannt: Ruptur des vorderen Außenbandes und der äußeren Kapsel. Der 20-jährige US-Amerikaner wird zum Leidwesen des FC Schalke wohl wochenlang ausfallen. McKennie stand in der laufenden Saison bei 28 Pflichtspielen für die Gelsenkirchener auf dem Feld und schoss dabei zwei Tore.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: