Zum Inhalte wechseln

Selecao: Starkem Statement folgt Bananenwurf: Brasilien-Sieg nur Nebensache

Starkem Statement folgt Bananenwurf: Brasilien-Sieg nur Nebensache

"Ohne schwarze Spieler hätten wir keine Sterne auf dem Trikot", lautet die Botschaft der brasilianischen Nationalspieler vor dem Spiel gegen Tunesien.
Image: "Ohne schwarze Spieler hätten wir keine Sterne auf dem Trikot", lautet die Botschaft der brasilianischen Nationalspieler vor dem Spiel gegen Tunesien.  © Imago

Beim Testspiel des fünfmaligen Fußball-Weltmeisters Brasilien in Paris gegen Tunesien (5:1) ist es zu einem mutmaßlich rassistischen Zwischenfall gekommen.

Der Brasilianer Richarlison wurde während der Partie mit einer Banane beworfen, wie der brasilianische Verband CBF am Abend auch bei Twitter schrieb. Der Verband bekräftige "seine Position zur Bekämpfung von Rassismus", teilte die CFB mit. Richarlison hatte das zweite Tor der Partie erzielt, beim Jubel über den Treffer wurde die Banane geworfen, sie verfehlte den 25-Jährigen.

FIFA Fußball WM 2022

  • Datum: 21. November – 18. Dezember
  • Ort: Katar
  • Eröffnungsspiel: Katar - Ecuador (Gruppe A) am 21. November
  • Finale: 18. Dezember
  • Spielplan: 64 Spiele in 8 WM-Gruppen und der K.-o.-Phase
  • Spielmodus: Rundenturnier (8 Gruppen à 4 Teams), K.-o.-System (ab Achtelfinale)
  • Teilnehmer: 32 Länder, Deutschland spielt in der Gruppe E
  • Ticketpreise: 60 – 1.417 Euro

Beide Nationen nehmen an der WM Ende des Jahres in Katar teil. Vor der Partie hatten sich die brasilianischen Spieler hinter einem Schild mit der Aufschrift versammelt: "Ohne unsere schwarzen Spieler hätten wir keine Sterne auf unserem Trikot." Die fünf Sterne auf den Trikots der Seleçao stehen für die fünf Titel.

dpa

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten